Im Moment bin ich in einer Phase wo wir ja quasi mindestens einmal pro Woche mit Zug, Auto und Co. nach Wien düsen, um an tollen Veranstaltungen teilzunehmen, 400 (!!!) 😉 Cake Pops zu selbigen zu liefern oder uns für Abstimmungstermine zu treffen. Weg von daheim bedeutet immer eine aufregende, lässige und erlebnisreiche Zeit, aber man ist auch weg aus dem gewohnten und eben perfekt ausgestattem Umfeld.  Das kann für ein Foodblogger-Team wie uns schon mal zum zeitlichen und auch logistischen Problem werden oder koch- und fotografietechnisch geht eben gar nix, außer man darf die Wohnung von Freunden und/oder Bekannten nützen. Das ist dann der Idealfall. In diesem Fall waren unsere Freunde (können wir nach dem Wochenende wirklich behaupten) keine Unbekannten, sondern der führende Telekommunikations-Anbieter A1 (www.a1.at) Der hat in Wien für Leute wie uns das perfekte zu Hause eingerichtet. Das ist nicht nur ein stylisches Loft mit gleich zwei Schlafzimmern (wir haben nicht getrennt geschlafen, nein ;)), gemütlicher Relax Zone, Mini Office und natürlich einer Küche. Natürlich ließ es sich das A1 Team nicht nehmen, uns dort alles zu zeigen was die Marke mit dem neuen A1 One! Home kann: dazu gehört Netzqualität hoch 10, ultraschnelle Glasfaser Internet Power, die das Herz eines Bloggers höher schlagen lässt.

Kennt ihr den Spruch: Zu Hause ist, wo sich das W-Lan selbst verbindet – gilt für die coole A1 Wohnung in jedem Fall und zwar für alle mobilen Endgeräte. Quasi ein Blogger-Paradies. So hab ich es mir auch nicht nehmen lassen, in der Früh vom Bett aus ein neues Posting zu veröffentlichen. Kaffee in der einen, Sony Tablet in der anderen Hand und flux ist der Beitrag online. Hätte ich bitte jetzt gerne auch für daheim.

Los ging unser Wochenende dann mit einem gemütlichen Frühstück, das sofort mit dem Smartphone festgehalten wurde. Mit A1 One! wird natürlich auch die Zeitung digitalisiert. Praktisch – so konnte ich mir schon beim Frühstück online meine letzte Kolumne in der Kärntner Woche am Sony Xperia Z2 Tablet ansehen. Beim Frühstück hat uns auch das Team von A1 besucht und  mich zum Interview gebeten. Hier findet ihr den Plausch.

Neben Top Netzqualität gibt´s aber noch andere Annehmlichkeiten, die nach einem arbeitsreichen Tag zu Hause zum Relaxen einladen. Hat man sich nach einem Termin-Marathon oder einer Reise nach Wien mit 400 Cake Pops (die dann vor Ort noch platziert wurden, bevor die Gäste sie in Blitzgeschwindigkeit vernichtet haben) dann auch verdient. Eigentlich schaue ich wirklich wenig fern, im A1 One! Home musste ich mich schon motivieren, um aus dem Full Programm mit digitalem Kabelfernsehen aus über 150 SD und 100 HD nicht mit dem Tablett vorm Fernseher liegen zu bleiben. Spätestens als Carletto dann aber den Samstag-abendlichen Fußball im Fernsehen einforderte, hab ich am Tablet mit Kopfhörer noch weitergeschaut. Damit gibt´s keine Diskussionen mehr zum Programm. Beim gemeinsamen Spiel an der Sony Playstation 4 haben wir uns dann ausgespielt, wer das Abendprogramm bestimmt. Ratet mal… wir haben Fußball geschaut ;).

Nachdem der Hunger und meine Lust zum Kochen dann doch überwiegt haben und ich euch ja fleißig mit Rezepten versorge, hab ich mich dann doch in die Küche bewegt (die praktischerweise eh gleich nebenan ist) und eine unkomplizierte Pasta gezaubert. Nach einer kurzen Rezept-Inspiration am Tablet gab´s Pasta mit Tomaten-Oliven-Sauce. Einfach, aber gut und echtes Moodfood zum Relaxen.

Pasta mit Tomaten-Oliven-Sauce

Zutaten (für 2 Portionen)

1 Dose Tomaten (entspricht 250 g)
3 EL Tomatenmark
175 g Oliven (schwarz und/oder grün)
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
Olivenöl
125 ml Rotwein
Salz und Pfeffer
250 g Spaghetti
4 EL Parmesan (frisch gerieben)

Zubereitung:

Die Zwiebel und die Knoblauchzehen schälen und fein würfeln. Die Oliven vom Kern befreien und in Ringe schneiden. Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, die Zwiebel und Knoblauchwürfel darin glasig dünsten. Tomatenmark einrühren, mit Rotwein ablöschen. Die Olivenwürfeln und die Tomatensauce hinzufügen und ca. 1 5 Minuten köcheln lassen. In der Zwischenzeit die Spaghetti in Salzwasser garen. Die Spaghetti mit der Olivensauce servieren und mit frisch geriebenem Parmesan verfeinern.

Wir bedanken uns bei A1 für die Einladung ins A1 One Home! Ihr habt uns ein tolles Wochenende ermöglicht wo wir auf unkomplizierte Weise Arbeit und Freizeit verbinden konnten.

.s. cookingCatrin

In freundlicher Zusammenarbeit mit A1