Zutaten

1,1 – 1,2 kg Karnerta Beef Ribs Sous Vide

Lauch Speck Gemüse:

1,5 Stangen Lauch

1 Schalotte

2 Zehen Knoblauch

100 g Karnerta Ama Bauernspeck

125 ml Gemüsesuppe

1 Schuss Schlagobers

Kräutersalz und Pfeffer

Für die jungen Kartoffeln:

700 g junge Kartoffeln

1 EL Butter

etwas Kräutersalz

Sous Vide Garen ist derzeit in aller Munde. Viele Gastronomen setzen seit Jahren auf die Methode des Vakuumgarens. Dieser dennoch moderne Trend erobert nun auch unsere heimischen Töpfe und Küchen. Die Speisen werden in einem Kunststoffbeutel luftdicht verpackt, und im Wasserbad bei einer bestimmten Temperatur gegart. So wird Fleisch, Fisch und ebenso Gemüse zart, saftig und schmackhaft, ohne dass es zerkocht oder trocken wird. Diese Garmethode liefert das beste Ergebnis, dass wir uns auf unseren Tellern wünschen. Seit auch wir einen Miele Dampfgarer in unserer „Kuchl“ haben, lieben wir Sous Vide Garen.

Auch nach der Grillsaison sind Ripperln heuer nicht aus der Mode. Diese landen bei uns im Herbst nicht mehr traditionell auf dem Grill, sondern, vorgeschweist und mariniert im Dampfgarer oder Kochtopf.

Die vom heimischen Fleischerzeuger Karnerta angebotenen Beef Ribs Sous Vide können ganz nach individueller Küchenausstattung auf unterschiedliche Arten entweder im Kochtopf, im Backofen oder im Sous Vide Garer zubereitet werden. Diese Zubereitungsmethode ist bei vielen deshalb so beliebt, da die Ripperln in unter 30 Minuten fertig zum Verzehr sind.