Zutatenliste

375 g Mehl

3 Eier

175 ml Milch

Salz

230 g würziger Käse

1 Zwiebel

Butter {zum Anrösten}

1 Zwiebel {für die Zwiebelringe}

etwas Mehl

Bona Öl {zum Frittieren der Zwiebeln}

Salz & Pfeffer

Schnittlauch {zum Garnieren}

Wie die Meisten von euch wissen und ich immer wieder betone koche und backe ich ich aus Leidenschaft und Freude und habe das Kochen nicht gelernt. Damit gehe ich als passionierte Hobbyköchin und Foodbloggerin durch, die täglich in der Küche, bessergesagt im Kochstudio steht. Jeder, der schon mal auf unsere Teamseite geklickt oder mich als cookingCatrin getroffen hat weiß, dass ich fast immer Dirndl trage und das auch sehr gerne. Natürlich nicht beim Kochen daheim, da ist mir praktische Alltagskleidung und bequeme Sneakers um ein Vielfaches lieber. Allerdings ist Kochen und vor allem auch Backen keine unbedingt saubere Angelegenheit. Beim Zubereiten eines Salats oder einer Pasta bleibt man (meist) relativ sauber, anders sieht die Sache aber beim Kekse backen und/oder vor allem bei der Zubereitung von Teigen aus. Eine klassische „Patzerei“, die sich aber geschmackstechnisch auszahlt sind die Käsespätzle, die ich auch in unserem Kochbuch „Echt.Fesch.Gekocht“ als eines meiner persönlichen Lieblingsrezepte vorgestellt habe. Beim Zubereiten von Spätzle oder Eiernockerln bleibt man aber eben leider nicht besonders sauber, hier empfehle ich eine Schürze oder noch besser, wenn wirklich viel gekocht oder gebacken wird sogar richtige Kochbekleidung. Professionelle Kochbekleidung hat gegenüber Alltagsgewand einige Vorteile: sie lässt sich richtig heiß waschen, bietet Bewegungsfreiheit und hohen Tragekomfort für die Küchenarbeit. Dabei muss es gar nicht die klassische weiße Kochjacke sein, sondern ich habe schon schöne Versionen von Profikochbekleidung entdeckt die sogar schick aussieht. Für mich für Vorbereitungsarbeiten und hinter den Kulissen eine echte Alternative und meine private Kleidung bleibt verschont von Mehl und Co. Aber jetzt lange genug geredet, es ist Zeit für gschmackige Käsespätzle aus dem Pfandl!


Wir lieben sie: Käsespätzle aus dem Pfandl