Ein einfaches Rezept für die Frühlingszeit. Eine Kräuterquiche aus Mürbteig mit Spinat und Kräutern.

Zutaten (für 1 Springform 24 cm)

Für den Mürbteig:

250 g Mehl

150 g kalte Butter

2 Eier

Salz

Für die Füllung:

400 g Spinat

2 Eier

300 g Sauerahm

120 g Feta Käse

Saft einer Zitrone

200 g gehackte Kräuter: Estragon, Kerbel, Petersilie, Schnittlauch, Thymian, Koriander)

Salz & Pfeffer

Zubereitung:

Den Ofen auf 175 °C vorheizen. Für den Mürbteig kalte Butter würfeln, mit Mehl, Salz und 2 Eiern zu einem Teig verkneten. Diesen auf einer bemehlten Fläche rund ausrollen. Eine runde oder eckige Form damit auslegen und den Teig leicht an den Rand andrücken. In der Zwischenzeit im Kühlschrank kalt stellen.

Den Spinat kurz in wenig Wasser blanchieren (max. 4 Minuten). Das überschüssige Wasser abgießen und etwas auskühlen lassen. Die Zitrone auspressen. Die Eier mit dem Sauerrahm und dem ausgepressten Zitronensaft glattrühren. Die Kräuter waschen und fein hacken. Die gehackten Kräuter und den zerbröselten Feta Käse zur Ei-Mischung geben. Zum Schluss den Spinat hinzufügen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Masse in den Mürbteig einfüllen. Ca. 45 – 50 Minuten backen.

Vor dem Anschneiden die Kräuterquiche etwas Rasten lassen. Noch heiß servieren. Dazu passt ein gemischter Salat oder ein Saurrahmdip.

.s. cookingCatrin