Spätestens seit Matteo´s Babyparty, die (unglaublicher weise) schon wieder 2 Jahre her ist, bekommen wir immer wieder Anfragen für Babyparty Ideen. Egal ob Rezepte, Dekorationsideen (auch und vor allem für geschlechtsneutrale Partys oder Babyshowerideen für Mädchen) sind nach wie vor gefragt.

Weil bei uns selbst keine Babyshower in Aussicht ist 😉 und unser zweites Baby in Form von unserem Kochbuch erst vor kurzem auf die Welt kam, wird zwar ordentlich gefeiert, aber eben keine Babyparty. Um euch, liebe Leserinnen (in dem Fall sind´s glaube ich wirklich nur Mädels und eben Schwangere, die nach Ideen für die kunterbunten Babybauch-Feiern suchen) diesen Wunsch zu erfüllen, gibt´s heute ein Babyparty Special. Weil wir nach wie vor nicht auf quietschbunte Kitschparties stehen, wurde das Motto dieses Mal der Jahreszeit angepasst. Der Herbst bietet dafür auch Vorteile en mas. Unsere Dekorationselemente sind Herbstlaub, Eicheln, Hagebutten, Gräßer und die Farben des Herbstes mit dem Hauptelement rot. *Damit eignet sich die Deko besonders für alle, die das Geschlecht des Babys noch nicht wissen oder nicht verraten möchten. Außerdem greifen wir dabei voll auf Naturmaterialien zurück, die nur im Hauptstrauß durch ein paar einzelne große Blüten zu einem schönen Herbstbouquet gebunden wurden. Einfach eine Runde durch den Wald und über ein paar Herbstwiesen gehen und die Deko ist gefunden.

 

Spieletipps

* Bauchumfang raten (der Sieger erhält ein kleines Geschenk)

* die Gäste bringen eigene Babyfotos mit, dieser werden auf eine Pinnwand gepinnt und dem Gast zugeordnet.

* Babybodies oder Spuckwindeln mit Textilfarben bemalen (das schafft schöne Erinnerungen)

* Wunschkarten für Mama & Baby schreiben, mit Datum versehen. Diese kann die Mama dann später am jeweiligen Datum öffnen, sich an die schöne Feier erinnern und sich über die Wünsche freuen.

* Baby Stadt-Land-Fluss mit Kategorien wie: Name, Spielsachen, Babyessen & Co.

Drinks, Drinks, Drinks!

Auf eine Party gehört Alkohol – eigentlich. Aber nicht bei einer Babyshower, denn getrunken wird nur, was auch für die werdende Mama als Hauptakteurin erlaubt ist. Zum Glück gibt´s auch alkoholfreie Getränke, die schmecken und eine Party aufwerten. Der Sekt Rotkäppchen Alkoholfrei passt nicht nur farblich wunderbar auf den Tisch, sondern sorgt auch für die richtige Stimmung und ist eine schöne, prickelnde Alternative zu O-Saft und Co. Serviert habe ich ihn mit etwas Holunderblütensirup und gerne kann er auch mit Preiselbeeren verfeinert werden. Weil die Getränke nicht ausgehen dürfen, gibt’s den Rotkäppchen Alkoholfrei sowohl in der großen Version gekühlt im Sektkühler, als auch in der kleinen Flasche verziert mit Schleifen und bunten Paper Straws.

Damit der Sekt auch alkoholfrei so toll schmeckt, wird dafür Cuvée von ausgesuchten entalkoholisierten Weinen und Traubenmost verwendet, dazu kommt Kohlensäure für den spritzigen Secco-Charakter. Wer eine Babyshower nur für Mädels schmeißt, für den empfehlen wir den pinken Rotkäppchen in der rosé Secco Variante. Ein angenehmer Nebeneffekt: der alkoholfreie Sekt hat nur halb so viele Kalorien wie klassischer Sekt, dennoch ist er aber voll im Geschmack! Wir möchten diesen Geschmack gar nicht zu viel verändern und daher genießen wir ihn entweder pur oder nach Wunsch mit einem Schuss prickelndem Mineralwasser und Holunderblütensirup:

Zutaten {für 1 Glas}:

120 ml Rotkäppchen Alkoholfrei

20 ml Mineralwasser

1 Schuss Holunderblütensirup

Minze {optional}

Zubereitung:

Den Sekt gut mit dem Holunderblütensirup vermischen und mit prickelndem Mineralwasser aufgießen. Optional mit Minze verfeinern.

 

Snacks & Naschereien

Essbare Deko für den Tisch verwenden! Dafür habe ich zwischen der Herbstdeko auch weiße Schokoladenpralinen, Kekse & auch Äpfel als essbare Naschereien versteckt. Dazu passen auch Nüsse und getrocknete Cranberries. Zur Herbstbabyparty servieren wir eine leichte Kürbiscremesuppe im farblich passenden Gmundner Keramik Serie pur geflammt rot {gefunden bei gmundner.at}.

Eine Torte darf bei einer Babyparty nicht fehlen! Für den Herbst lieben wir eine Earl Grey Torte, gefüllt mit Pflaumenmarmelade und dekoriert mit Feigen. Die passt auch farblich toll zum Herbstthema und ist eine Alternative zum klassischen, bunten Kuchen.

Als vegetarische Snacks eigenen sich für die herbstliche Babyparty:

* Kürbiscremesuppe (serviert in der Tasse)

* Spinatkipferl

* Lauwarmer Gemüsesalat im Glas oder

* würzige Käsestangerl mit Sauerrahm-Dip

Neben dem Tisch haben wir eine Naschbar herbstlich gestaltet, auch in den Farben und Materialien des Hauptisches, um die süße Babykomponente auch in unsere Party zu integrieren – ohne dabei kitschig zu werden. Herbstliche Äpfel, knusprig geröstete Nüsse und Beeren, verziert mit Stoffbären und farblich passenden Bändern. Die Einladung zur Herbstbabyparty wurde ebenfalls in den passenden Farben zum Thema Herbst gestaltet. Eine farbig passende Girlande in Rot-Tönen sorgt zusätzlich für herbstliche Stimmung auf unserer Babyparty.

Mit diesen Tipp´s wünsche ich euch eine gelungene Babyshower Party ganz im herbstlichen Stil: gemütlich, kuschelig und fein.

.s. cookingCatrin

In freundlicher Zusammenarbeit mit blogfoster.