A1 Collage

Schon im letzten Beitrag hier habe ich euch erzählt, dass wir ein Wochenende in Wien im A1 One! Home verbracht haben. Dort konnten wir Arbeit und Freizeit bzw. Blogger-Alltag perfekt verbinden. Was ich euch noch nicht verraten hatte war der eigentlich Grund warum wir (neben den Annehmlichkeiten die das A1 One! Home bietet), in Wien waren. Wie manche von euch vielleicht schon wissen gibt es ein Projekt, dass uns aktuell in gröberen Maß beschäftigt. Dieses Projekt ist unser erstes gedrucktes Werk – ein Buch. Selbiges wird sich um die österreichische Küche drehen. Mehr wird an dieser Stelle aber nicht verraten. Soviel kann ich euch aber schon sagen: ein Buch ist erstens richtig viel Arbeit und zweitens eine echte Herzensangelegenheit. Daher müssen verbunden mit der Österreichischen Küche natürlich auch Geschichten rund um die Kulinarik und den Genuss in Österreich mit ins Buch gepackt werden. So haben wir den Tag in Wien genützt um urbane Bilder für das Buch zu machen. Bevor wir uns aber ins Wiener Getümmel gestürzt haben (Wien ist für mich als Landei ja eine echte Großstadt) musste ein Power Frühstück her. Obst und Gemüse wird von mir ja gerne mitgeschleppt bzw. eingekauft. So natürlich auch in Wien! Folglich hab ich unkomplizierte Smoothies gezaubert. Die gesunden Kickstarter für den Tag gehen schnell und sorgen für Energie. Hier zeige ich euch meine Rezepte vom Wien Wochenende für ein gesundes Frühstück:

Beeren Lassi

Zutaten:

200 g Beeren

150 ml Trinkjoghurt

½ EL Honig (zum Verfeinern)

Zubereitung:

Die Beeren mit dem Trinkjoghurt und einem Esslöfflel vermixen. Tipp: verwendet man stichfestes Joghurt kann der Beeren Lassi auch als Smoothie Bowl serviert werden und mit Beeren und Nüssen verfeinert werden.

Green Power Smoothie mit Apfel & Spinat

1 Banane
1 Apfel (Granny Smith)
1,5 Fäuste Spinat
200 ml Orangensaft (frisch gepresst)

Zubereitung:
Die Banane schälen. Apfel vom Kerngehäuse befreien. Zusammen mit dem Spinat und dem Orangensaft pürieren. Sofort genießen.
Tipp: wer mag kann die Banane einfrieren – so wird der Smoothie noch cremiger.

Banane Mango Smoothie

Zutaten:

½ Mango
½ Banane
75 ml Orangensaft
½ Becher Joghurt (entspricht 125 g)

Zubereitung:

Mango schälen und grob würfeln. Die Banane schälen. Alle Zutaten cremig pürieren. Tipp: der Smoothie kann mit etwas Honig verfeinert werden.

Die gesunden Smoothies wurden in alter Foodblogger Manier natürlich sofort fotografiert. Das klappt mit dem Sony Xperia Z3 auch ganz wunderbar. Eine hochwertige Kamera, die mit vielen Einstellungen punktet und der große Display sind eine echte Alternative zur Kamera. Praktisch: so kann das Bild in A1 Netzqualität in Sekundenschnelle gleich gepostet werden. Das ist nicht nur praktisch für unterwegs, sondern auch für den Blogger-Alltag daheim.

Eigentlich wollte ich euch ja von unserem Arbeits(wochenend)-Ausflug erzählen bevor ich dann wieder in die Rezeptschiene abgedriftet bin. Eh typisch ;). Gestärkt mit den Smoothies ging´s auf ins Café Schwarzenberg, einem traditionellen Wiener Kaffeehaus wo der Begriff „Kaffetscherl“, Verlängerter und „ a Baadl Wirschtl“ an der Tagesordnung stehen. Find ich ja extracool und muss genau daher als kulturelles Erbe Österreichs (Wiens) erstens besucht und zweitens fotografiert werden. Gesagt, getan. Im Café werden Melange und Häferlkaffee natürlich mit dem Smartphone festgehalten. Weil Carletto mit der Kamera abhaut (und ich wie immer alleine herumsitze) nütze ich die Zeit zum Arbeiten. Das klappt am Sony Xperia Z2 mit mobiler Internetverbindung wunderbar. Damit bietet A1 One! daheim und unterwegs die richtigen Tarife und ich kann auch von unterwegs meine Mails bearbeiten, ein paar Eckdaten am Telefon besprechen und den Blog updaten. Im Anschluss daran geht´s mit einer kleinen Wien Tour weiter.

Stichwort Landei & Großstadt. Ich gebe es zu: Orientierung ist nicht meine Stärke. Ich bin ja schon stolz, dass ich das Wiener „Öffi“ Netz kapiere. So ist bei mir normalerweise eher das : „Tschuldigung… wissen Sie wo…“ angesagt. Nicht so an diesem Wochenende. Denn mit dem Sony Xperia Z3, dass mittels Internet für unterwegs blitzschnell den Weg per Map ausspuckt, sind sogar Orientierungs-Nackerpatzerln wie ich am richtigen Weg. Der führt uns dann noch zu ein paar gemütlichen Spritzern und einem Burger bevor wir das Wochenende relaxed ausklingen lassen und uns auf den Weg zurück ins A1 One! Home machen. In diesem Sinne wünsche ich euch ebenso viele gemütliche Wochenenden mit City-Trips und immer ein gutes Netz – egal ob daheim oder unterwegs. Glaubt mir es ist Gold Wert.

.s. cookingCatrin

In freundlicher Zusammenarbeit mit A1

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>