{Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit unserem Autopartner: Denzel Klagenfurt}

Aktivitäten zu Hause für die #BLEIBDAHEIMZEIT. Es sind schwierige, ja sehr schwierige Zeiten…Lagerkoller? Holla die Waldfee…. Ich plädiere ja quasi fast täglich wie die Frau Oberlehrerin „Daheim bleiben“… Jetzt haben mir viele geschrieben ob ich echt die ganze Zeit daheim bleibe..?

Ich, oder bzw. wir halten uns absolut an die Vorgaben der Regierung – und das heißt raus nur um Einkäufe zu machen {kein Shopping, sondern nur Lebensmittel für uns oder meine Schwiegermama und ich war bei der Post}.

Darüber hinaus heißt raus gehen für uns ganz bewusste alleine im Familienkreis kleine Auszeiten der Natur zu nehmen. Es waren seit zehn Tagen zwei Ausflüge und vor allem dahin wo man niemanden trifft.  Wir waren mit Matteo im Wald und auch eine Runde spazieren auf der Turrach mit dem Schlitten. Das tut der Seele gut, uns selbst gut und wir holen uns damit ordentlich Vitamin B. Das war´s aber auch schon. Ende Gelände. Ich habe meine Familie, auch meine engsten Verwandten seit rund einer Woche nicht mehr getroffen.

Freunde oder Geschäftskontakte wie Meetings ohnehin nicht. Ja, wir vermissen sie – sehr sogar! Man merkt erst wie wichtig die menschlichen Kontakte, der Austausch ist und vor allem wie schmerzhaft es ist, wenn man sich nicht sehen darf. Vor allem jetzt in bewegenden, schwierigen, unsicheren und wirtschaftlich instabilen Zeiten möchte man sich austauschen… aber diese Zeit wird wiederkommen – so hoffe ich.

Matteo nimmt es trotzdem sehr gut auf, wir kochen und backen und versuchen, ihn daheim zu beschäftigen. Garten, Spielstraße (die leer ist), weil wir sogar mit den Nachbarn das Abkommen haben, dass sich die Kids nicht treffen und in den eigenen Gärten bleiben {Verantwortung zeigen!} und auch die Dachterrasse sind im Moment Gold wert {dazu bald mehr!} Ich bin sehr dankbar, dass wir diese Wohnsituation haben die uns diese Tage um einiges leichter ertragen lässt.

Aktivitäten zu Hause für die #BLEIBDAHEIMZEIT

Ich denke euch allen geht es gleich daher habe ich versucht ein paar Dinge, die in dieser Zeit helfen … könn{t}en zusammenfassen.

*** Skype- & Videochat Treffen: Online gehen, gemeinsam Wein trinken, essen trinken plauschen, nicht so wie der echte Kontakt aber es tut gut. Sehr, sehr gut.

*** Frischluft tanken: Spaziergänge im Wald oder an abgelegenen Orten mit der Familie: so holt man sich eine Portion Sonne und Bewegung.

*** Zeit für sich selbst: Jetzt ist die Zeit Dinge zu tun, die man immer aufschiebt. Das Buch endlich lesen, die Hörbücher hören etc.

*** Basteln und das Haus österlich dekorieren: Anleitungen dafür gibt im aktuellen Posting für einfache und nachhaltige DIY Ideen. 

*** Balkonpläusche mit Abständen. Nachbarschaftstalk. Zwei bis drei Meter Abstand – aber der Austausch tut gut. Von Balkon zu Balkon, Garten zu Garten.

*** Ausmisten. Ordnen, Strukturieren und Dinge die sonst immer liegen bleiben, daheim machen. Marie Kondo wusste es schon. Struktur in unsere Umgebung zu bringen, tut auch dem Geist gut. Wenn ich das Gefühl habe ich kann Situationen nicht mehr oder schwer kontrollieren, hilft Aufräumen, Sortieren und wegwerfen immer sehr!
Dazu sei eines gesagt: behaltet euren Müll oder gebt ihn nur in die dafür vorgesehen Tonnen und Stationen. Ich schreibe das jetzt, weil ich schon Fotos von der Stadt gesehen habe, dass überall Restmüll illegal abgelagert wird.

Mehr zu lesen und sehen bei: Salon Mama, MothersFinest {Mom Talks} MamaWahnsinnHoch4 {Happiness Challenge} Alexandra Palla {#alleswirdgutküche} Isabella Floristik {DIY Tutorial mit Naturmaterialien} …

*** Kochen & Backen: Zeit mit den Kids und natürlich Kochen, Backen, genießen – Vino… Genussmodus an. Diese Zeit ist jetzt anstrengend, schwierig und kräfteraubend… ich hab auch während dieses Posts mehrfach geweint. Weil nicht, wirklich nichts davon einfach ist. Aber das hilft euch nicht, mir nicht, dir nicht! #BLEIBTDAHEIM und wir bekommen dies {auch dank den nachdrücklichen Maßnahmen der Regierung} in den Griff. Hier entlang zu vielen Rezepten für #kochenmitkindern...

Bleibt Happy, versucht positiv zu bleiben, Good Vibes. Bei uns kommt das „Wir halten zusammen Gefühl“ noch mehr als sonst zum Tragen, es gab keine Diskussionen seit Tagen, untypisch ;)) hat ja alles zwei Seiten…

 

*** Gartenbepflanzung:  vor allem schön mit kleinen Kindern: Urban Gardening und auch selbst Pflanzen ziehen. Mehr zu lesen gibt es hier: Urban Gardening.

*** HomeWorkouts: Online Trainings und Home Gym: Zu unseren Übungen für zu Hause zB: mit Kotosport.at

*** Social Media {bewusster Konsum} – für mich ohnehin täglicher Teil des Lebens – aber tut jetzt wirklich gut. Ich finde es sensationell, welche tollen Kampagnen, Möglichkeiten und Optionen sich damit auftun. Live Konzerte, Sozialer Austausch, Talks, Gruppen und Informationen! Viele meiner tollen Kolleginnen geben gerade richtig Gas – DANKE, ihr macht das alles viel erträglicher.


Good Vibes für die Bleibdaheim Zeit: bewusste Frischluft Auszeit in der Natur

Mit dem Familienflitzer VOLVO XC90, den wir gerade in Kooperation mit Denzel Klagenfurt fahren dürfen, sind wir in den umliegenden Klagenfurter Wald und auf die Turrach gefahren.  Der Volvo XC90 folgt mit hochwertigen Materialien wie Holz, Kristall und Metall dem anspruchsvollen skandinavischen Design.

Volco XC90

Nicht nur das Infotainment-System, welches alle Volvo- wie auch deren Insassen vernetzt, und der große Touchscreen mit zahlreichen App-Funktionen begeistert uns als Familie. Besonders die Vorreiterrolle in Sachen automobiler Sicherheit überzeugen. Zahlreiche Assistenzsysteme, welche unter anderem im Stande sind, potenzielle Gefahren {wie Wildwechsel} und Hindernisse zu erkennen und bei Bedarf selbstständig Notbremsungen einzuleiten schützen Insassen und Passanten gleichermaßen. Auch auf die Natur wird bei Volvo Rücksicht genommen. Mit der Mild-Hybrid-Technik gilt die komplette Volvo XC90 Baureihe als elektrifiziert. Dank Plug-in-Hybrid ist das SUV-Flaggschiff eines der effizientesten und kraftvollsten siebensitzigen Premium-SUV auf dem Markt.

So genießen wir also gleich mit zwei Schlitten nur uns selbst den Wald, die Sonne, gemeinsame Zeit, frische Luft {wahrscheinlich} den allerletzten Schnee und die komfortable Fahrt hoch auf den Berg und wieder nach Hause.

Lasst mir gerne einen Kommentar hier welche Aktivitäten ihr jetzt in der #Bleibdaheim Zeit und mit der Familie oder Kindern macht….

Alles Liebe,

cookingCatrin