Der Spätsommer hat sich heuer von seiner allerbesten Seite gezeigt und wir erleben noch jetzt einen richtigen „Altweibersommer“! Bei dem tollen Wetter heißt es: nix wie raus ins Grüne! Wir haben eine schöne, früh-herbstliche Auszeit auf der Alm verbracht und ganz die Natur genossen. Um die Zeit so schön wie möglich zu gestalten, haben wir hier unsere Top Tipps für ein Almwochenende für euch zusammengefasst.


Hüttengaudi


Almhütten haben das gewisse Etwas – rustikale Gemütlichkeit und Natur pur! Mit der Family oder mit Freunden im Gepäck verbringen wir ein Wochenende auf der Alm und somit eine gemeinsame Auszeit für die ganze Familie.


Outdoor Aktivitäten


Damit keine Langeweile aufkommt und auch die Kids auf der Alm beschäftigt sind, gibt es zahlreiche Aktivitäten, die man unternehmen kann. Favorit ist natürlich eine Wanderung. Was wäre ein Almwochenende ohne Wandertag? So ist der große Hunger abends gleich gesichert! Oder abends {wenn es das Wetter und die Temperaturen noch zulassen} ein Lagerfeuer? Ein weiterer Klassiker: Schwammerlklauben! Und für ganz Abenteuerliche: Schlafsack und warmes Gewand einpacken und eine Nacht unter freiem {Sternen-} Himmel verbringen!


Snacks to go!


Besonders, wenn man sich viel in der Natur aufhält und sich zur Wanderung in die Berge aufmacht, beginnt der Magen schnell zu knurren. Wir packen unseren Wander-Rucksack mit süßen und pikanten Köstlichkeiten. Sandwiches, Brot & Co. sind optimale Snacks, die Energie auch für lange Wanderungen liefern. Wir haben den Ölz Dinkel Toast auf die Alm mitgenommen und ein feines Frühstück zubereitet, das unseren Energiehaushalt auf Vordermann bringt und uns optimal für die Wanderung vorbereitet. Wir servieren: Dinkel Toast – allerdings in einer feinen Variante mit Avocado und gerösteten Eierschwammerl. Das praktische: wer auf der Alm keinen Toaster zur Verfügung hat, kann den Toast auch ganz einfach in der Pfanne zubereiten! Nach der Wanderung ist es Zeit, sich zu belohnen! Etwas Süßes muss her – verdient! Die Ölz Linzer Schnitte ist ein toller Snack, der jedem schmeckt.

Jetzt heißt es noch schnell: raus in die Natur und ab in die Alm – solange der Altweibersommer noch anhält!