Mami zu sein ist etwas ganz Besonderes und auch etwas ganz Individuelles. Jede Mama geht anders mit ihrem Baby und den neuen Herausforderungen um, doch alle Mamis haben ein paar Dinge die ihnen allen gleichermaßen wichtig sind (zumindest meiner Erfahrung nach): erstens den Umgang mit ihrem Baby möglichst gut zu machen und zweitens möglichst viele schöne Momente für wunderbare Erinnerungen zu erleben. Bist du als Mama oder Papa auch noch online-affin dann habe ich den richtigen Tipp für dich: die neue MAM Baby App {www.mambaby.com}. Diese ist multifunktional, hat viele schöne Features die das Leben mit dem Baby erleichtern und bietet verschiedene Möglichkeiten die wichtigsten Eckdaten und wundervollsten Augenblicke festzuhalten. Damit sind Bücher wo Meilensteine oder lustigsten Vorkommnisse eingetragen werden endlich Geschichte. Praktischerweise hat man das Handy immer dabei und kann somit keinen Eintrag mehr verpassen. In Kombination mit dem Fototool können diese Momente auch mit den schönsten Erinnerungsbildern versehen werden. Die Timeline der App zeigt dann unter der Rubrik „Abenteuer“ tolle Erlebnisse in chronologischer Form. Das ist mal echt sinnvoll auch wenn diverse Tanten oder Onkeln zu Besuch kommen und alle Details über Babys Entwicklung wissen möchten.

Für moderne Papis wie Carletto ist die sogenannte Partnerfunktion sehr praktisch. Papa hat auf Knopfdruck alle Infos und Einträge auch auf seinem Mobiltelefon und kann somit einerseits die App selbst befüllen (unter uns gesagt ist er fleißiger als ich ;)) oder auch in der Arbeit oder unterwegs immer Up to Date sein was das Baby gerade macht.

Was wir aber wirklich am Besten finden: Meine Eltern wohnen nicht hier, sind aber todtraurig wenn wir es einen Tag nicht schaffen ein Matteo Update mit Foto zu schicken. Hier ist die App auch richtig lässig: die Meilensteine in Little M´s Entwicklung (Lächeln, Umdrehen, Sitzen und natürlich lustige Momente) sind dort gesammelt und können mit Opi, Omi und Tanten ad Hoc geteilt werden. So sind die besten Freunde und wichtigsten Verwandten bestens mit Babyinfos versorgt. Achtung – bitte nur den Leuten Babynews schicken die diese auch wirklich wissen wollen 😉

MAM Baby APP

Die MAM App bietet aber nicht nur Spaß, sondern auch sehr sinnvolle Features für den „Rund-Um-Baby-Service“. Matteo war schon über fünf Monate als die App erschienen ist, wir hätten diese aber dringend schon am Anfang gebraucht. Schon ab der Geburt lassen sich die Daten des Babys erfassen und Fütterungszeiten sowie Schlafzeiten genau eintragen. Ich kann ein Lied davon singen wie oft wir uns gefragt haben „Wann hat er zum letzten Mal gegessen?“…

Schlafen war zum Glück bei Matteo kein Thema. Seine ersten Tage und zum Glück auch schon bald die Nächte hat er als kleines Murmeltier verbracht – aber vor allem beim Essen und jetzt wo Matteo seiner ersten Mahlzeiten bekommt sind diese Notizen sehr brauchbar.

Ein weiteres praktisches Feature ist die Erinnerungsfunktion für Arzttermine. Das spart echten Ärger und bei Mamis die voll im Leben stehen kann schon mal ein Termin vergessen werden. Beim Arzt ist es auch richtig praktisch wenn man die Gewichtszunahme auch gleich chronologisch dokumentiert hat. Das ist richtige Vorbereitung (glaubt unsere Ärztin) 😉 …

Für jedes Monat wirft die App wissenswerte Infos und Tipps rund um die Entwicklung des Babys aus. Diese reichen vom Wachstum bis hin zu Zähnen und Ernährung bis zum Alter des Kindes bis 18 Monate. Eigentlich könnten dort bis zu drei Kids eingetragen werden, uns reicht jetzt mal eines ;).

Mein Highlight: die Photobuchfunktion. Alle hochgeladenen Bilder können in wenigen Schritten zu einem personalisierten Buch exportiert werden und gehen direkt an die gewünschte Mailadresse. Diesen Service finde ich besonders schön. So sind Fotos die sonst irgendwo in den hunderten iphone Fotos die man so den lieben langen Tag lang macht, verschwunden. Die Timeline zeigt die wichtigsten Bilder, so erwische ich mich schon mal selbst dabei die Bilder vom Matteo Zwerg anzusehen als er erst ein paar Tage alt war und in süßen Erinnerungen zu schwelgen.

Ich kann die MAM Baby Tagebuch App wirklich empfehlen. Eine gelungene Mischung aus Servicefeatures und viel Spaß und noch dazu kostenlos! Ich bin richtig froh, dass Carletto so viel einträgt – so haben wir eine schöne Sammlung rund um Matteos Babyzeit und halten Momente und Erinnerungen in einem gemeinsamen Onlinetool fest.

.s. cookingCatrin