Nach dem wunderbaren Gemüsesülzchen brauchen wir auch ein leckeres Dessert im Sommer 🙂 Bei der geliebten Sommerküche darf das nicht fehlen. So präsentiere ich euch heute ein weiteres Rezept aus dem Kochbuch „Kochen mit Leidenschaft“, einem wunderbaren Kochbuch, das mir Ulrike Hagen dankenswertereweise zur Verfügung gestellt hat und ich euch heute in ihrem Namen präsentieren darf! Wunderbar einfach & sehr lecker oder in den Worten von Ulrike …das Paradies auf Erden!

Baisers mit Creme und Beeren

Für die Baisers (Meringues)

5 Eiklar

300 g Zucker

1 Prise Salz

Für die Creme

400 g Mascarpone

200 g Naturjoghurt

200 ml Obers

ca. 6 EL Zucker

1 EL Vanillezucker

Für die Kirschen

1 großes Glas Kirschen (knapp 700 g Inhalt)

Orangensaft oder Rotwein

2 EL Zucker

25 g Vanillepuddingpulver

sowie

je 1 Schälchen Erdbeeren, Himbeeren, Heidelbeeren, Brombeeren…

Zitronenmelisse oder Minze zum Garnieren

Für die Baisers die Eiklar mit dem Salz steif schlagen, nach und nach den Zucker einrühren und weiter schlagen bis die Masse schnittfest scheint. In einen Spritzbeutel füllen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech gut walnussgroße Häufchen spritzen. Backofen auf 80°C Umluft vorheizen, Backblech ins Rohr schieben, Tür nur anlehnen (oder einen Kochlöffel einklemmen), nach 2 Stunden auf 60°C schalten und die Baisers über Nacht trocknen. Am Morgen in eine Blechdose füllen und gut verschließen. So halten sich die Baisers – je nach Luftfeuchtigkeit – einige Tage bis Wochen.

Die Kirschen abgießen, dabei den Saft auffangen. Die Flüssigkeit mit Orangensaft oder Rotwein auf 500 ml auffüllen, mit ca. 2 EL Zucker süßen und daraus laut Packungsanleitung einen Pudding kochen. Noch heiß über die Kirschen gießen, abkühlen lassen und im Kühlschrank kalt stellen.

Für die Creme das Obers mit dem Zucker steif schlagen, Mascarponecreme und Joghurt darunter rühren und nach Belieben noch etwas süßen. Gut kühlen.

Kurz vor dem Servieren ist ihre Kreativität gefragt: Eine große Platte mit den Baisers auslegen – also eher wahllos auf die Platte häufen. Die Creme darauf verteilen – nicht gleichmäßig – einfach locker auf die Baisers klecksen. Dann kommen die Kirschen, die Sie löffelweise auf der Creme verteilen – die leckere Sauce darf dabei ruhig etwas verlaufen. Jetzt kommen die Beeren – die Erdbeeren ev. halbieren oder vierteln – der Strunk muss, vor allem von den kleineren, nicht entfernt werden. Die Himbeeren, Heidel- und Brombeeren darüber geben und – sollte noch etwas Grünes fehlen – mit Zitronenmelisse oder Minze garnieren.

Tipp: Sollte der Konditor in Ihrer Nähe zufällig wundervolle Meringues selber machen – kaufen Sie sie doch einfach!

Dieses und viele weitere Rezepte gibt es im Buch „Kochen mit Leidenschaft“…

Gutes Gelingen & schmecken lassen…

.s. cookingCatrin