Zutaten

50 g Butter

1 großes Ei

30 g Germ {entspricht einem 3/4 Würfel}

250 g Roggenvollkornmehl/Dinkelvollkornmehl

1/4 TL Salz

1 TL brauner Zucker

120 ml Milch

1 Stück Karnerta Hauswürstel // alternativ Karnerta Hauswürstel Knoblauch

1 rote Zwiebel {mittelgroß}

1/2 Bund Petersilie

16 Stk. Muffinförmchen

1 EL Olivenöl

Eine ganze Mahlzeit verpackt in einem Muffin – das sind Bruffins. Das neue Trendgebäck aus New York wird auch als Hybrid Food bezeichnet. Sie schmecken nicht nur herzhaft als kleiner Snack, sondern können auch als vollwertige Mahlzeit gegessen werden. Bruffins sind ursprünglich Gebäckstücke aus einem Brioche- und einem Muffinteig. Das deftige Backwerk wird meist mit einer würzigen Füllung aus Käse, Salami, Speck oder Pesto zubereitet. So schmecken Bruffins nicht nur für den kleinen Hunger zwischendurch, sondern können auch als Frühstück, Mittag oder Abendessen verzehrt werden.  Die gerollten Snacks werden im Ofen in Muffinförmchen gebacken. So bleibt die Füllung fluffig-weich. Außen werden die Bruffins lecker knusprig.

Herkunft der Bruffins

Bruffins sind nicht nur neu und modern, sondern setzen auch gleichzeitig auf Tradition. In Amerika sind Muffin und Croissant die wohl beliebtesten Snacks. Mit der Kombination aus beiden Teigen trifft man so den Geschmack von jedem. Außerdem werden sie auch dementsprechend traditionell rustikal gefüllt. Da sie nicht süß gegessen werden, eignen sie sich auch ideal als Snack für Unterwegs oder zum mitnehmen ins Büro oder ideal als Stärkung am Berg bei schönen Herbstwanderungen.

Passend zum aktuellen Bruffin Trend zeigen wir euch eine österreichische Variante. Unsere Bruffin Variante ist aus: aus Vollkorn-, Roggen-, oder Dinkelmehl. Gefüllt mit Hauswürsteln vom heimischen Fleischerzeuger Karnerta schmecken usnere Bruffins würzig zu jeder Tageszeit und sind auch gut als Partysnack.