Ciao ciao, Sommer! Man möchte es fast nicht wahrhaben, dass der Sommer schon fast zu Ende ist. Viel zu schnell geht eine der schönsten Zeiten im Jahr vorbei, in der man die heißen Tage am See und die lauen Abenden am liebsten im Garten mit Freunden beim BBQ verbringt. Eisgekühlte Drinks & fein gegrilltes Fleisch und Gemüse, dazu hausgemachte Dips und knusprig-frisches – so muss Sommer sein! Zumindest in kulinarischer Hinsicht. Natürlich – auch der Herbst und Winter haben schöne Aspekte und Rezepte parat, aber der Abschied von der Grillsaison fällt mir dann doch jedes Jahr aufs Neue schwer… Aus diesem Anlass wurde hier ein letztes Mal für dieses Jahr der Grill angeworfen und ein Late Summer BBQ gemacht. Als Inspiration habe ich vier tolle Bücher voller Barbecue-Rezepte gefunden, mit denen die letzte Grillfete im Jahr unvergesslich wird.

Los gehts mit Urban BBQ: Grillen auf Balkon und Terrasse: ein Kochbuch, das vielfältiger nicht sein könnte. Das Buch bietet alles für ein tolles Grillvergnügen auf Balkon und Terasse. Der Weltmeister im Grillen, Adi Bittermann zeigt Rezepte, die man überall grillen kann – ohne, dass man einen großen Garten vor der Haustüre hat. Für ein Urban BBQ gibt es rezeptetechnisch keine Grenzen. Im Buch enthalten sind demnach Rezepte in den Kategorien Burger, Pizza & Co, vegetarische Genüsse, Fische & Meeresfrüchte, Steaks, Ripperl & Co und für Dessert.Liebhaber wie mich ist vor allem die Kategorie Süße Träume interessant. Die Rezepte sind allesamt kreativ und eine Abwechslung zu klassischen Ripperln & CO. So findet man in Urban BBQ beispielsweise ein Ripperl-Sandwich, Fladenbrot vom Grill, Thunfischburger, bunten Oktopus, Duroc-Kotelett mit Schokolade & Chili, faschierter Braten mit Mozzarella gefüllt, Bananenschiffchen mit Schokolade, süßer Flammkuchen… Die Auswahl ist riesengroß und ich erlaube mir zu sagen, dass die meisten Rezepte wirklich einzigartig sind. Denn Kotelett mit Schokolade? Habe ich zuvor nicht gekannt! Ich habe hier wunderbare Inspirationen für das latzte Barbacue in diesem Jahr gefunden und kann das Buch nur weiter empfehlen!

Natürlich müssen beim BBQ auch Veggies auf ihre Kosten kommen. Das geht ganz einfach mit meinem nächsten Buchtipp: Weber’s Veggie: Die besten Grillrezepte (GU Weber Grillen). Das Burger-Buch von Weber habe ich ja schon vorgestellt und war davon begeistert und so ist es auch mit dem vegetarischen Grillbuch von Weber. Das Buch ist zwar etwas dünner und nicht jedes Rezept hat ein Foto dabei (was ein bisschen schade ist, wenn man sich leicht von Fotos begeistern lässt), dafür sind aber die Rezepte umso feiner. Mein Favorit ist gleich die Mais-Polenta mit Bohnen-Picadillo. Aber auch der Kartoffel-LauchFladen mit Gorgonzola, der Brotsalat mit Quinoa, Gurken und gegrillten Tomaten oder ein schmackhafter Bohnen-Pilzer-Burger klingen und sehen lecker aus. Mit einer Paella, einem griechischen Nudelsalat und Parpardelle mit gegrillten Brokkolini bedient sich das Grillbuch auch Rezepten aus verschiedenen Länderküchen, was ein echter Pluspunkt ist, wenn man experimentierfreudig ist. Mir gefällt das Buch sehr gut und die Rezepte sind allesamt modern und international und haben hohen Nachkoch-Bedarf – top!

Als nächstes gibt’s wieder ein sehr vielseitiges Buch: GRILLEN: Grillsaison ist jeden Tag. Mit diesem Buch hat die Grillsaison wortwörtlich kein Ende mehr, denn die Rezepte sind passend zu den Themen Gemüse Fleisch, Fisch und Desserts mit Produkten, die man in allen Jahreszeiten bekommen kann. Grill-Experte Andreas Rummel erklärt in dem Buch, wie das Grillen das ganze Jahr über gelingen kann, egal ob es die Basics sind oder ausgefallenere Gerichte hier ist für Anfänger sowie Fortgeschrittene etwas dabei. Mir sind gleich die folgenden (etwas außergewöhnlichen) Rezepte ins Auge gestochen: Spanferkelkeuel mit Melone, Lammköfte-Spiess, Estragon-Hähnchen mit Kürbis, Flanksteak-Guacamole-Rolls, Mac’n’Cheese Calzone oder die klassischen Varianten von Spara Ribs, Muscheln oder Veggie-Burger. Auch die Desserts klingen verlockend:  süsse Burger mit Weinberg-Pfirsich, Fruchtwraps, Melonen-Carpaccio uvm. Das einzige Manko ist, dass leider auch in diesem Buch nicht jedes Rezept ein Bild hat. Ansonsten kann ich aber vor allem für erfahrene Grillmaster dieses Buch empfehlen und auch für all jene, die gerne experimentierfreudig in der Küche sind!

Zu guter Letzt gibt’s noch alles, was man für einen gelungenen Sommer braucht: Grillen: 100 heiße Ideen von Spareribs bis Grillfisch (GU Themenkochbuch). Dieses Buch ist klein und handlich und somit der optimale Begleiter für die Grillfeier, sowohl für Veggies als auch für „Fleischesser“. Hier findet man klassische Rezepte gleichermaßen wie auch deftige Variationen mit Fleisch, aber genauso viele Ideen für Salate und vegetarische Grillkost. Meine Favorites sind das Rindersteak im Pizzateller, Maurische Spieße, Gorgonzola-Birnen, der Sommersalat mit Zucchini-Nuggets, die würzigen Tofu-Cevapcici mit Ajvar und die Piadine mit Grillkürbis. Auch hier wird wieder auf Einflüsse von verschiedenen Ländern geachtet und so findet man des weiteren  italienisches Grillgemüse, originale Hamburger, Kanarisches Hähnchen oder Nizza-Salat mit Eiern. Mit zahlreichen Mood-Shots zwischendrin wird die Barbecue-Atmosphäre noch deutlicher gemacht und lässt einen vom Sommer träumen und von langen Grillabenden im Freien… Alles in allem ein schönes Buch, klein aber fein und daher ein echt guter Tipp!

Mit diesen BBQ-Büchern wünsche ich euch einen wunderschönen Ausklang des heurigen Sommers und ein gelungenes Barbecue – das letzte in diesem Jahr!

.s. Redaktion cookingCatrin