Sie sind süß, unglaublich lecker und schön anzusehen: Desserts. Die Auswahl an Desserts ist zudem riesengroß. Damit ihr euch einen Überblick über die leckersten Rezepte für Kuchen, Torten und kleine Dessert-Träume verschaffen könnt, hab ich euch heute meine vier Lieblingsbücher zum Thema „Süß“ rausgesucht. Und das Lesen lohnt sich, denn: es gibt auch etwas zu gewinnen.

1. Mein absoluter Liebling derzeit unter den Dessert-Büchern ist etwas für echte Fans von modernen Klassikern wie Cupcakes, Brownies und Cakepops: „Sweet Table & Candy Bar“ von Renate Gruber – ein echtes Muss in meinem Bücherregal! Dieser Trend aus den USA – die sogenannten Sweet Tables – kommt nun endlich auch bei uns an – wenn auch langsam. 😉 Ich liiiiebe ja Cupcakes! Und dafür gibt es in diesem Buch wunderbar raffinierte Ideen für Sponges und Toppings. Neben den kleinen Küchlein gibt es aber noch vielmehr Ideen, um den Sweet Table zu füllen: Punschherzen, Cheesecake-Törtchen, Schokofrüchte, Cakepops… Mmmh… 😉 Zwischen all diesen Rezepten findet man auch immer wieder vegane und glutenfreie Rezepte – hier ist also garantiert für jeden etwas dabei! Und wenn ich mir die Bilder ansehe, möchte ich am Liebsten sofort meinen eigenen Sweet Table backen! 🙂 Ein durch und durch tolle Buch, dass ich allen Dessertliebhabern nur empfehlen kann.

2. Desserts müssen nicht immer große, aufwändige Torten sein. Vielmehr sind es doch die kleinen Dinge, die das Leben schön machen, oder nicht? 😉 Mit „klein & süß“ widmet Christian Kaplan den kleinen, süßen Desserts ein eigenes Buch. Originelle Ideen, ausgefallene Zutaten und wunderschöne Bilder findet man da drin. Vanille-Pistazien-Törtchen, Zitronentrüffeln oder Chai-Maccarons – die winzigen Köstlichkeiten sind vielleicht nicht alle etwas für jeden Tag, sondern eher für besondere Anlässe. Aber mit einem feinen Sektgelee mit Beerenragout kann man die Gäste bei der nächsten Party bestimmt beeindrucken! Ich persönlich finde dieses Backbuch echt toll, da es mit neuen Ideen daherkommt und damit sehr viel Abwechslung schafft. Also auch hier kann ich sagen, dass das Buch schon jetzt seinen fixen Platz in meinem Regal gefunden hat. 🙂

3. Immer mehr Menschen entscheiden sich für eine vegane Ernährungs- und Lebensweise. Und wer denkt, dass Veganer nur Salat und Gemüse essen können, der täuscht sich gewaltig! Denn mit „Vegane Dessert-Träume“ von Brigitte Bach kommen nicht nur Veganer beim Nachtisch auf ihre Kosten. Die Rezepte sind allesamt easy nachzumachen und sehen noch dazu himmlisch aus. Neben einem Joghurt-Mandel-Gratin findet man hier zum Beispiel einen Germteigstrudel, Bratapfeleis und Marillenknödel – alles vegan! Die Desserts sehen sehr liebevoll zubereitet und lecker aus, da bekommt man richtig Lust zum nachmachen. 😉 Ich bin zwar keine Veganerin, werde aber in Zukunft definitiv auch beim Dessert das eine oder andere Mal auf vegan umsteigen! 🙂

4. Ein schwebender Kuchen – klingt unmöglich, oder? Ist es aber nicht. Zumindest nicht mit diesem Buch: „Schwebekuchen“ von Sally Francois. Man kann fast nicht glauben, dass das, was man auf den Bilder sieht, überhaupt möglich ist: Schwebemuffins, Wunderwolken aus Zuckerwatte, die scheinbar über gezogenem Karamell schweben, oder „Bienen am Flug“. Klingt interessant, oder? Dieses Buch schafft es, etwas komplett Neues zu kreieren. Schon allein der Bilder wegen muss es in meinem Regal bleiben, denn die Torten sind wirklich echte Kunstwerke. Aber ob ich mir das Nachbacken hier zutrauen würde, da bin ich mir nicht so sicher. 😉 Würdet ihr es gerne versuchen? Ja? Wie praktisch, dass es dieses tolle Buch heute zu gewinnen gibt…;)

Vielen herzlichen Dank für die Teilnahme! Die Gewinner wurden schriftlich verständigt.