Köstlich vegetarisch! Heißt die Brigitte Kochbuch-Edition die unter dem Namen „Veggie“. Längst sind vegetarische Gerichte salonfähig geworden und werden nicht mehr als Beilage zu einem Fleischgericht wahrgenommen. In anderen Worten: die Lust auf Gemüse ist ein Trendthema, sogar die Sterneküche liefert vegane und vegetarische Gerichte nicht als Alternative, sondern als bewusste Entscheidung für die fleischfreien Speisen. Dazu passend liefert das vegetarische Kochbuch viele schöne Ideen rund um vegetarische Gerichte. Raffinierte Gemüsesuppen, wohlschmeckende Salate und kleine Speisen wie Foccacia, Kartoffel-Lauch-Tartare oder Kreuzkümmelkartoffeln vom Blech gesellen sich zu feinen Hauptgerichten wie Risotto-Varianten, Eintöpfen und Tartes und Rouladen. Wird probiert: Pfannenspargel und der gebratene Paprikasalat. Highlight: wunderschöne, sehr moderne Foodfotos und ein gelungenes Farbkonzept machen Lust auf´s Nachkochen.

DETOX – in nur 10 Tagen vitaler und schlanker meint Kochbuch Autorin Anja Haider-Wallner und präsentiert in ihrem Buch „Detox – entgiften, entschlacken und abnehmen“ einen ganzheitlichen Ansatz für ein Detox Konzept wo sie den Körper und die Seele miteinbezieht. Sie liefert damit einen individualisierten Leitfaden für „Libellen, Löwen und Pandas“, das sind die drei energetischen Typen anhand derer sie ihr Ernährungskonzept ausrichtet. Anschließend gibt es einen detaillierten Kurplan für die jeweiligen Typen mit genauem Ernährungsplan und unterstützenden Maßnahmen. Im Rezeptteil liefert sie Smoothie Ideen (die wunderschön fotografiert sind), Frühstücksvariationen mit Polenta (das muss probiert werden), Suppen (eigentlich klar bei einem Fastenbuch) und verschiedensten Gemüsegerichten für die Aufbautage.

Anja Haider-Wallner versteht ihr Abnehm-Programm als ganzheitlichen Prozess unter Einbeziehung von Körper und Seele. Den LeserInnen eröffnet sich ein tiefes Verständnis dafür, wie sie Nahrung für das eigene Wohlbefinden einsetzen können. Die gut nachvollziehbaren Beschreibungen von Zu-taten und Abläufen ermöglichen es, eigenständig Kurzkuren, Entlastungstage und eine langfristige Ernährungsumstellung durchzuführen: Der individuell abgestimmte Leitfaden für mehr Energie, weniger Gewicht, strafferes Gewebe, schönere Haut ohne Hungern dafür mit langfristiger Ernährungsumstellung und mehr Lebensqualität!

Jetzt wird´s richtig gesund. Spätestens bei Temperaturen wie diesen gibt´s keine Ausrede mehr für den Bikini. Wer sich wohlfühlen möchte sorgt auch für die richtige Bikinifigur. Das Buch „Vegan fasten – das 14 Tage Abnehmprogramm mit 120 genussvollen Basenrezepten“ liefert die passende Anleitung dafür. Zugegebenerweise – ich habe noch nie vorher 14 Tage lang vegan gefastet und wenn ich ganz ehrlich sein darf habe ich auch nicht vor das jetzt zu tun. Warum ich dann dieses Buch habe und vor allem warum stelle ich es euch dann vor? Nun ja weil ich finde, dass es eine wunderbarer Rezeptschmöcker für Fasten- und Detoxrezepte ist, die sich auch ohne große Kur zwischendurch umsetzen lassen. Dabei kommt der Genuss aber nicht zu kurz. Natürlich liefert dieses aber auch für alle Fastenwilligen eine genaue Anleitung für zwei vegane Fastenwochen. Nach einigen Grundregeln für´s vegane Fasten geht´s mit Frühstücksideen schon los mit Rezeptideen für´s Frühstück. Das gefällt mir denn meinen Tag starte ich immer sehr gesund. Mit Ideen für Müsli und Smoothies geht der Tag los. Selbstverständlich darf eine riesige Auswahl an pfiffigen Salatideen und feinen (kalten und warmen) Suppen in einem Buch für veganes Fasten nicht fehlen. Dazu gehören viele sehr kreative Kombinationen und Ideen wie Limette und Rote Beete oder Spinat und Zucchini. Gemüselastige Hauptgerichte in verschiedenen Varianten kommen vor Desserts. Ja genau, richtig gelesen in diesem Buch für Fasten gibt´s auch (gesunde und leichte) Desserts aus bunten Früchten. Für alle die etwas Gewicht verlieren, eine gesunde Fastenzeit einlegen wollen oder einfach nur zwischendurch gesund leben möchten ist dieses Buch die richtige Wahl.

Keine Buchvorstellung ohne auch ein süßes Thema. Das ist quasi so als gäbe es kein Dessert nach einem tollen, mehrgängigen Menü. Darum gibt´s natürlich auch einen Tipp für zuckersüße Bäckerein ohne tierische Produkte. Im Backbuch „Vegan für Naschkatzen“ gibt´Kuchen, Torten, Cupcakes, Muffins und Kekse und damit eine Vielfalt an verführerischen Rezepten für Desserts und Nachspeisen. Tolle Fotos laden ein die süßen Köstlichkeiten sofort auszuprobieren und in den Rubriken „Baking for the holidays“ oder in den Backideen für einen gelungenen Brunch zu stöbern. Nach einer Einleitung über die allgemeinen Grundregeln übers vegane Backen präsentiert sie 60 Rezepte für süßes, tierfreies Gebäck. Muss unbedingt ausprobiert werden: Schokoladentorte mit Beeren (muss ich als Alternative zu meinem Schokokuchen aus dem Topf unbedingt probieren), die Mannerschnitten MHM… Muffins und das Christmas Granola. Die Autorin zeigt sich als besonders kreativ in der Auswahl de Rezepte und liefert damit Klassiker genauso wie innovative Ideen für süße Leckerein. Ein unkompliziertes und schön gestaltes Backbuch. Für alle Naschkatzen die auf der Suche nach neuen Backideen sind ein richtiger guter Tipp.

Apropos Backen. Passend zum Thema veganes Backen darf auch ein Backtrend nicht in dieser illustren Bücherrunde fehlen. Voll im Trend liegen Bäckerein aus Vollkorn. Egal ob Brot, Gebäck oder Süßes, Rezepte aus dem ganzen Korn sind total angesagt. Für dieses Thema liefert Peter Gradwohl in seinem Buch „Vollkorn-Backen“ die richtigen Rezepte für Backfans. On Top gibt´s hefefreie, glutenfreie und passenderweise natürlich vegane Rezepte auch im Backbuch. Er greift dabei auf gute, alte Tipps aus seinem Backreportoire zurück und zaubert aus vollwertigen Zutaten nicht nur Brot und Gebäck wie verschiedene Varianten aus Dinkel. Wird sicher nachgebacken: die spannende Kombination aus Kamuttascherln mit Spinat-Schafskäsefülle. Im süßen Teil gibt´s Dinkelstriezel, Nussrouladen, Butternüsschen genauso wie Buchteln oder eine Vollkorn-Dinkelsachertorte. All in all liefert das Buch 100 Rezepte für deftiges und süßes Gebäck aus Vollkorn. Für alle die vollwertigen Backgenuss mögen ein schönes Buch mit gesunden und trotzdem zuckersüßen Ideen.

.s. cookingCatrin