{Der Bootcamp Beitrag enthält Werbung durch Markensichtbarkeit}


Rückblick auf unser Fitfood Bootcamp auf der Turracher Höhe!


Spaß, Action viele schöne, aktive und vor allem wertvolle gemeinsame Stunden: Fitfood Bootcamp 2020. Wie bereits angekündigt luden wir zum gemeinsamen Sporteln, kochen und genießen auf die Turracher Höhe. Das war unser Fitfood Bootcamp 2020. Was eigentlich als Spätsommerwochenende geplant war hat uns schlussendlich wettertechnisch sehr überrascht {Stichwort Schnee!} – am Ende war es aber das genialste Wochenende überhaupt! 

2020 ein verrücktes Jahr, dass uns dazu zwang den geplanten Bootcamp Termin vom Juni in den September zu verschieben. So wurde aus dem Juni der wie dem letzten Jahr ähnliche Termin Ende September. Das geplante Spätsommer-Wetter hat uns allerdings mehr als überrascht. Schnee im September lautet der Wetterbericht. Das wir eher kältere Temperaturen am Berg erleben würden zeichnete sich schon ein paar Tage zuvor ab. Auch ein paar Regentropfen waren angekündigt. Dass es aber wirklich schneien soll und wir uns dann mitten im Winter befinden – daran hab ich wirklich nicht geglaubt bis es soweit war und am Morgen 25 cm weißer Pulverschnee die Alpinchalets Umgebung säumten.

Ein nasser Start am Freitag Nachmittag

Los geht unser Wochenende am Freitag Nachmittag. Die Teilnehmer beziehen ihre wunderschönen Alpinchalets auf der Turracher Höhe. Ausgestattet sind die luxuriösen aber urigen Hütten im Blockhausstil, die den Namen diverser Waldtiere wie Hirsch, Hase oder Lux tragen. Es gibt eine Sauna, gemütliche Kaminöfen und in jedem Chalet eine eigene Küche einer eigenen Küche. Manche Chalets verfügen sogar über einen Whirlpool. Im Camp Headquarter „also im großen Chalet“ Eisbär da wohnen wir als Gastgeber. Hier wird in der Kleingruppe gekocht und wir treffen uns zu Sportaktivitäten hier als Ausgangspunkt.  Wettertechnisch starten wir unser Camp mit einer eher nassen aber immerhin sehr erfrischenden 3-Seen-Wanderung. Der Grünsee, Turrachersee und auch Schwarzsee glichen allerdings alle eher einem Grausee – ein neues Turracher Gewässer. Das sollte sich aber bald ändern.


Gemeinsame Kochsessions in der Kleingruppe


Kein Bootcamp ohne Kochsession mit mir. Zum Glück macht das kalte Wetter hungrig sodass wir ordentlich aus den vollen schäpfen konnten: Brokkolischaumsuppe, feines Herbst-Kürbis-Risotto und zum Abschluss Topfennockerl {zumindest war das der Plan} standen auf der Menüliste. Aus den Topfennockerl wurden später noch die ersten Turracher Schneenockerl, denn im Wasser zerfallen waren sie die idealen „Turracher Schneenockerl“, serviert mit fruchtigem Zwetschgenröster.

Nach einem Morgenworkout, Walk und Lauf zur Wastlhütte freuten sich alle auf ein ausgiebiges Frühstück. Frisch geröstetes Granola auf Joghurt, Eierspeisen, fruchtige Smoothies mit Salzburg Milch Trinkjoghurt sowie selbstgebackene Brote, würzige und milder Käse. 

Nach dem Frühstück gingen die Workouts in der Hütte weiter: bei individuellen Betreuung in den Chalets durften sich die Teilnehmer nochmals richtig auspowern während wir bereits gemeinsam den Lunch zubereiteten. Herbst Minestrone und luftige Erdäpfel-Topfen-Nockerl auf Salat standen am Programm. Zum Dessert: Filterkaffee und ein Milka Leo. So schmeckt der Berg.

Abends wird fleißig weitergekocht: leichte Gerichte wie ein erfrischendes Zitrus Caprese, ein Beerencrumble oder eine feine Quiche kommen auf den Sport-Camp-Tisch. Vorab eine gesunde und leichte Kräuterschaumsuppe.



Energy Boost – epowered durch den Schnee beim Bootcamp


Nachdem sich die Teilnehmer ordentlich gestärkt haben wird die freie Zeit für weitere Spaßfahrten mit unseren mit Bosch „epowered“ KTM Bikes genützt. Damit erreicht man das Ortszentrum unkompliziert und kann den Turracher See umrunden oder sogar steile Hügel hoch düsen.  Im Schnee macht das ganze noch mehr Spaß. Die Räder werden fleißig genützt Mit Bosch eBike Motor düsen die Teilnehmer über die verschneite Turrach. Später wird sogar das Wetter noch schön und die Sonne lacht uns entgegen. Der Schwarzsee erstrahlt in himmlichem Blau und der Turracher See glitzert vor sich hin. Im Schnee ist ein Motor unverzichtbar, auch die Teilnehmer sind begeistert vom leistungsstarken Antrieb. Die Räder werden von ganz motivierten Teilnehmern sogar zum Mountainbiken genützt.

Klar – ist ja ein Bootcamp.

Sie fahren extrem steil bergauf und damit ist es möglich direkt durch den verschneiten Wald zu fahren.. Möglich wird dies nur mit progressiver Motorunterstützung, die sich im eMTB-Modus automatisch der individuellen Fahrweise anpasst. Das macht einen Wechsel der Unterstützungsstufen überflüssig. Dass der Motor noch immer ohne Zwischenladung hält, verdankt das Team der Akkuleistung der PowerTube 500, die eine Fahrstrecke von über 80 km auf gerader Strecke und rund 50 km bergauf bewältigt. Dank der Technologie können Personen unterschiedlichen sportlichen Niveaus gemeinsam anspruchsvolle Strecken schaffen und sportliche Ziele erreichen – alle Teilnehmer waren restlos begeistert von den tollen KTM Bikes mit Bosch eBike Motor.

Zirkeltraining: Los geht das Abendprogramm dann mit einem Zirkeltraining und einem Teambuildung Workout, dass mit einer lustigen Seilziehaktion endet. Müde aber glücklich lassen wir Tag zwei ausklingen.

Der frühe Vogel … Sonnenaufgangswanderung auf den Schoberriegel am Sonntag


Sonntag morgen, 05.30 Uhr. Es wird bei Finsternis mit Stirnlampen losgewandert. Angekommen am Berg gibt es die verdiente Stärkung – Trinkjoghurt von Salzburg Milch, wärmende Getränke, Loidl Jausensnacks in Form von Salami Pralinen, Brote und ein Nussini darf nicht fehlen. Wieder im Tal erwarte ich die braven Wanderer mit einem frisch gebackenen fruchtigen Gugelhupf und mit dem Abschlussfrühstück.

Zum Glück ist beim Schneewandern niemanden etwas passiert. An dieser Stelle gilt ein besonderes Danke der Kärntner Landesversicherung, die uns als zuverlässiger Partner im Bereich Vorsorge und Versicherungschutz für Absicherung bei unserem Event gesorgt hat.


Danke & bis bald – Fitfood Boot Camp

Kotosport & cookingcatrin über die Veranstaltung: “ Wir sind sehr dankbar und happy, dass wir trotz des speziellen Jahres 2020 eine gelungene Bootcamp Veranstaltung mit Sport und Bewegung im Freien, lustigen und gelungenen Kochsessions und einer motivierten Gruppe verbringen durften.“

cookingCatrin: Schnee im September! Wir konnten es nicht fassen denn wir waren mit unserem Camp eingeschneit und damit sogar im Radio auf der Antenne Kärnten. Dieses Camp war für mich einmal mehr eine tolle Erfahrung. Ich freue mich sehr, dass die Teilnehmer mit vielen gesunden und zeitgemäßen Koch- und Backideen wieder vom Berg fahren.

Kotosport – Christian Kotomisky: „Ich bin sehr stolz, dass die Teilnehmer wirklich an ihre individuellen Grenzen gingen, dadurch haben sie  situationselastisch reagiert und mit uns dieses Wochenende sehr gelungen verbracht. Am Ende hatten wir ein Camp mit mehreren Jahreszeiten und vielen individuell gelungenen Einheiten sowie – dem unvergesslichen Schnee im September auf der Turracher Höhe. Ich freue mich, dass jeder Teilnehmer nun mit persönlichem Trainingsplan zu Hause weiter trainieren und sein Sportniveau verbessern kann.

Das nächste Camp ist bereits in Planung! Im Frühling 2020 laden wir wieder zu einem Mix aus Sport, frische Luft, Genuss und Entspannung am Berg ein!

Wer sich vorab Infos sichern will, dann bitte um eine kurze Mail an office@kotosport.at

Danke an alle unsere Partner & Sponsoren für die tolle Untersütztung beim Fitfood Bootcamp.

Wir haben im Rahmen unserer Kooperationen nicht nur wunderbare Ausstattung erhalten, sondern unsere Teilnehmer konnten mit prall gefüllten Goodie Bags ihren Heimweg antreten. Vielen Dank an alle Partner!

Kochspaß – hier finden Sie die Rezepte,

die wir beim Bootcamp gekocht haben:

Dinner am Freitag Abend: Brokkolis Schaumsuppe | Kürbis Risotto mit Schwammerl, verfeinert mit Feta sowie Topfennockerl

Frühstück: Granola & DIY für gelungene Jausenplatte

Lunch am Samstag: Herbst Minestrone | Erdäpfel Topfen Laibchen auf Bittersalaten | Milka Leo & Almkaffee (Filterkaffee: stark zubereitet)

Dinner am Samstag: Kräuterschaumsuppe | Herbsttarte mit Kürbis & Zucchini | Beerencrumble

Viel Freude beim Nachkochen aller Rezepte,

eure cookingCatrin