Wir sind mitten im Advent! Das erste Kerzerl brennt am Adventskranz und der jährliche Kekserl-Backmarathon ist in vollem Gange. Natürlich ist auch hier in der Kuchl die „ruhige“ Zeit alles andere als besinnlich. Es geht im wahrsten Sinne des Wortes rund. So muss man sich ganz bewusst die Zeit nehmen um die Tage vor Weihnachten mit Familie und Freunden und auch kulinarisch zu genießen. Was ist dabei schöner als ein feiner Adventsbrunch.


Rezepte für den Adventsbrunch


Rund um den Adventskranz, der das zentrale Dekorelement für den Adventsbrunch bildet, wird es passend zu dieser Saison süß und fruchtig. Los geht´s mit luftigen Früchtebrot-Muffins, die noch mit etwas Butter verfeinert als feine Frühstücks-Rezeptidee Platz am Tisch finden. Als Getränke servieren wir warmen Tee und auch Weihnachtskaffee, oder wenn der Brunch sich gegen Mittag nähert auch gerne einen Glühwein Secco oder ein Glas Champagner. Dieser veredelt auch unsere Weihnachtstorte, die beim Brunch nicht fehlen darf. Unser Lebkuchen Naked Cake mit feiner Zimtcreme lässt das Herz aller Lebkuchen- und Spekulatiusfans höherschlagen.

Nichts geht ohne Granola! Wir lieben das knusprige, selbstgeröstete Müsli, dem wir mit einer eigenen Kreation in der Sorte „gebrannte Mandel“ einen vorweihnachtlichen Touch verliehen haben.


Rezepttipp gebrannte Mandel Granola


Zutaten {für 1 großes Weckglas}

Zubereitungszeit: 30 Minuten


125 g Mandeln

2 EL Honig

80 g Kokosöl

1 gestrichener TL Zimt

200 g Haferflocken {Vollkorn-Haferflocken}

Marc einer Vanilleschote

Zubereitung: Für das Granola den Backofen auf 160° Grad Heißluft vorheizen. Alle trockenen Zutaten miteinander vermischen. Das Kokosöl schmelzen, sowie den Honig einrühren. Kokosöl-Honig-Mischung über die Haferflocken-Mischung geben und gut durchmischen. Das Granola auf ein Backblech geben und bei 160° Grad Heißluft für 20 Minuten im Ofen backen. Anschließend auskühlen lassen und in Stücke brechen. Das Granola sofort in ein wiederverschließbares Gefäß geben.

Dieses Granola schmeckt ganz ausgezeichnet mit Mandelmilch, Naturjoghurt, oder gerne auch verfeinert mit einem Glas Darbo Tagtraum. Das Fruchtmousse zum Löffeln direkt aus dem Glas gibt es in drei verschiedenen Sorten: Erdbeere, Waldbeere und in der intensivgelben Sorte Mango-Maracuja. Unser Liebling: Waldbeere.


Rezepttipp Waldbeer-Buttermilch-Shake


Zutaten {für 1 Shake}

Zubereitungszeit: 5 Minuten


1 Glas Darbo Tagtraum Waldbeere {entspricht 90g}

200 ml Buttermilch

Zubereitung: Alle Zutaten in den Mixer geben und auf höchster Stunde kurz aufschlagen. Sofort noch kühl servieren.

Die köstlichen Darbo Tagtraum Sorten lassen sich aber nicht nur zu feinen Shakes vermixen, sondern schmecken auch pur aus dem Glas gelöffelt sensationell. Das luftige, vegane und auch laktosefreie Mousse wird durch die Kombination mit Kokosnuss luftig aufgeschlagen und dadurch zu einer feinen Creme, die uns den Adventsbrunch versüßt.

Mit diesen Tipps für einen vor-weihnachtlichen Adventsbrunch wünschen wir euch eine schöne besinnliche Zeit.


Verlosung

Vielen herzlichen Dank für die zahlreiche Teilnahme! Die Gewinner wurde per Random Generator ausgelost.

Gewonnen haben

Leopoldine T. 

&

Bettina E.

Die Gewinnerin wurde schriftlich verständigt!