Gesund und lecker …


Endlich bestimmen wieder fröhliche bunte Farben und viele warme Sonnenstrahlen unseren Alltag. Um gesund und fit in den Frühling zu starten, und dies auch bis in den Sommer durchzuhalten, stehen wieder viele bunte Rezepte und einiges an frühlingsfrischer Kost auf unserem gesunden Speiseplan. Denn wer von euch denkt nicht auch jetzt schon an seine Bikinifigur für den Sommer? Mit diesen fünf Büchern zeige ich euch wie ihr gesund und lecker durch den Frühling kommt und einer tollen Bikinfigiur garantiert nichts mehr im Wege steht!


Gemüse Nudel


Zoodles, die low Carb Variante zu Spaghetti – wer kennt diesen Trend nicht auch? Schmeckt aber nicht nur lecker, sondern sind zudem auch noch recht gesund. In dem Buch Nudeln aus Gemüse {erschienen im Hans-Nietsch-Verlag} von der Autorin Stephanie K. Mehring findet man einige schnelle vegetarische Low-Carb-Rezepte. Schon von den Kindesbeinen an gehören Nudeln zu unseren wohl liebsten Speisen. Der einzige Wermutstropfen dabei: Sie sind als Dickmacher bekannt. Gemüse hingegen, ist zweifelsohne sehr gesund, übt aber leider nicht die selbe Anziehungskraft wie leckere Spaghetti auf unseren Gaumen aus. Doch warum nicht einfach mal die gesunden Vorzüge von Gemüse mit den heißgeliebten Nudeln kombinieren? So können wir aus den unterschiedlichsten Gemüsesorten frische, farbenfrohe Spaghetti, Bandnudeln oder sogar noch viele Sorten mehr zaubern. Die sind nicht nur kostengünstig, sondern genau so universell einsetzbar wie Nudeln aus Getreide. Sie können je nach Geschmack, roh oder gekocht genossen werden. Das einzige was diese Nudeln aber nicht können, ist dick machen. So beginnt das Buch mit einer kleinen Einführung zur Zucchini, als Mutter des Nudel-Gemüses. Weiter geht’s anschließend mit generellen Einführung in da Buch, einem Kapitel zu den richtigen Utensilien und einer Auswahl an Gemüsesorten für die Nudelherstellung. Anschließend geht’s endlich weiter mit den Rezepten, wo es Suppen, Salate und Hauptgerichte gibt. So wird von einem Gartensalat mit bunten Gemüsenudeln, Misosuppe mit Nudeln vom Roten Rettich über Blumenkohl in Sahnesauce mit Süßkartoffel-Nudeln bis hin zu veganen Spaghetti-Bolognese mit Zucchini Nudeln kein Geschmack ausgelassen. Fleischfans werden mit diesen Rezepten aber leider nicht verköstigt, da alle Rezepte vegetarisch bzw. vegan sind. Für alle Figurbewussten, die ihre geliebten Nudeln aber gerne mal gegen eine gesündere Variante tauschen wollen, ist dieses Buch unverzichtbar.


Selbstgemachte Power-Snacks


Weiter geht’s mit Power Snacks: Naschen ohne Zucker {erschienen im Dorling Kindersley Verlag} von der Autorin Fern Green. Dieses Buch beweist uns, dass Naschen auch gesund funktioniert, denn die bessere Alternative zu Riegeln aus dem Supermarkt sind selbstgemachte Powersnacks. In diesen leckeren Snacks versteckt sich kein raffinierter Zucker und auch keine gehärteten Fette, dafür aber sehr viele wertvolle Vitamine, Mineralstoffe und Proteine. Diese sättigen nicht nur, sondern versorgen den Körper auch mit der ausreichenden Energie. Nüsse, Trockenfrüchte und andere Superfoods machen gesundes Naschen möglich. So findet man in diesem Buch 67 Rezeptideen für Energy Balls und Power-Riegel zum Mitnehmen für die Arbeit und den Sport. Aber auch als Dessert oder einfach als Snack für einen gemütlichen Abend auf der Couch. Das Buch beginnt mit einer Einleitung zu den Unterschieden zwischen hausgemachten Riegeln und gekauften Riegeln aus dem Supermarkt. Weiter geht’s mit einer Zutatenliste, die bei der Zubereitung für die Riegel und Kugeln nicht fehlen sollten. Anschließend gibt es noch einen Rezeptbaukasten und einen überblick über die 12 Top-Zutaten. Dann geht es weiter mit den Rezepten wie Power Riegel ohne Backen, gebackenen Power Riegeln, Energy Balls und Protein Mus. Das besondere an diesen Rezepten ist, dass sie zweiseitig sind, da man auf der einen Seite immer die Zutaten mit einem Foto jeder einzelnen Zutaten findet und auf der anderen Seite die Zubereitung mit einem fertigen Foto der Riegel und Kugeln. Bei den leckeren Snacks ist für jeden Geschmack etwas dabei, wie zum Beispiel Rote Beete und Schokolade Riegel, Kichererbsen Ananas Riegel, würzige Kürbis Kugeln und Kürbiskernmus. So steht mit diesen Rezepten einem gesunden Naschen nichts mehr im Wege!


Veggie Küche für den Alltag


Mit Einfach gut essen {erschienen im Knesebeck Verlag} zeigt uns die Autorin Sarah Brittons, die schnelle und vegetarische Küche für jeden Tag. In über 100 inspirierenden Rezepten findet man die Zubereitung vegetarischer Hauptgerichte, Beilagen, Suppen, Salat und Snacks für jeden Tag. Diese sind vereinfacht aus regionalen und erschwinglichen Zutaten aus denen gesunde Gerichte zubereitet werden. Alleine schon das Cover macht Lust auf weiterlesen und Hunger aufs Nachkochen. Das Buch beginnt mit einer Einführung zu de Themen wie originelle Rezepte für den Alltag, Kochen nach dem Baukastenprinzip, Resteverwertung: Kochen auf Reserve und wie man dem Geschmack auf die Sprünge hilft. Gleich im Anschluss geht es los mit den vielen vegetarischen Rezepten. Da das Buch so schön mit vielen leckeren Bildern, die Lust auf Mehr machen angefangen hat, ist es schade, dass es nicht zu jedem einzelnen Rezept auch ein Foto des fertigen Gerichts gibt. Jedoch diese besonders ausgewählten Fotos haben es in sich. Sie motivieren sogar jeden Kochmuffel dazu, sich an den Herd zu stellen und eines der leckeren Gerichte auszuprobieren. Dafür aber gibt es zu jedem dieser Rezepte eine kleine Einführung und eine Angabe zu vegan, gluten- und laktosefrei. So findet man hier schnelle und einfache Rezepte wie Champignon Cremesuppe und Rote Beete Suppe, Salate für alle Sinne wie zum Beispiel gegrillter Caesar Salat und Rosenkohlsalat und Äpfeln, Hauptspeisen von Linsensprossenchilli bis marinierte rote Paprikaschoten mit Kichererbsen und Juwelenreis. Auch die Naschkatzen gehen hier nicht leer aus, denn es gibt Rezepte wie scharfes Wassermelonen Mojito Eis und Kokos Heidelbeer Kuchen. So ist dieses Buch ideal für alle die mehr gesunde vegetarische Kost in ihren Alltag einbauen wollen und für alle jene, die mehr modernen Pep in ihrer Alltagsküche suchen und sich dabei auch noch gesund ernähren wollen.


Heimische Superfoods


Bestimmt haben schon viele von euch den gesunden Trend um Superfoods aus aller Welt wie Chia Samen und Goji Beeren mitbekommen. Doch wo soll man diese oft auch unbekannten und exotischen Zutaten immer herbekommen? Dem wird jetzt Abhilfe geschafft, und zwar mit Superfood: Natürlich. Heimisch. Saisonal {erschienen im pichler Verlag} von dem Meisterkoch Aaron Waltl und der Diätologin Barbara Schmid. Die Natur und die Landwirtschaft in unserer Heimat bieten eine Vielzahl an wunderbaren Lebensmitteln, die gesundheitsfördernd, geschmackvoll und auch noch leicht zu verkochen sind. Das Buch beinhaltet 60 köstliche Rezepte, die sehr viel an Genuss und ein Optimum an Nährstoffen bieten. So wird in diesem Buch auch gezeigt, wie man eine so natürliche Ernährung geschickt auf seine persönlichen Bedürfnisse einstellen kann. Los geht’s mit Tag für Tag bewusst genießen – der Philosophie hinter unseren Kaufentscheidungen. So ist dieses Buch nicht nur ein einfaches Kochbuch mit Rezepten, sondern bietet einen Mehrwert in Sachen Einkauf, Regionalität, heimische Alternativen, Gesundheit und heimischen Alternativen zu exotischen Importwaren. Anschließend geht’s los mit den Rezepten von Smoothies und Frühstück über vegane und vegetarische Gerichte bis hin zu Hauptspeisen mit Fleisch oder Fisch. Das besondere an den Rezepten sind die Informationen zu Super-Plus und Wirkung sowie einer Angabe zu den Vor- und Nachteilen der gesundheitlichen Wirkung des Rezepts. So findet man hier Allerlei wie zum Beispiel Rote Rüben Sauerampfer Smoothie, Vollkornbrot mit Sprossen, Käferbohnencremesuppe, Perlgraupen Süßkartoffel Salat, Rollgerste Kürbis Risotto, Bohneneintopf sowie Schweinekarree mit Rüben und Walnüssen und Wels mit Linsen, Karotten und Birnen. Bei diesem Buch wird also jeder Geschmack bedient, und das noch mit einem Gesunden Hintergrund. Dieses Buch ist ein Kochbuch für den gesunden Genuss im Alltag, mit den besten Produkten aus der heimischen Natur.


Kräuterküche – gesund & lecker


Zuletzt werfen wir noch einen Blick in die sehr gesunde Kräuterküche. Mit Kostbare Kräuterblüten {erschienen im Löwenzahn Verlag} liefern uns die Autorinnen Eveline Bach und Gabriele Halper ein Buch mit 95 Rezepten mit allerlei essbaren Schönheiten aus unseren Gärten, denn Kräuterblüten sind die neuen Stars in unseren Küchen. Die sonnenverwöhnten Blüten unserer Kräuter sind nicht nur besonders hübsch anzusehen, sie machen den Geschmack noch feiner, und schmecken manchmal sogar noch intensiver als die Kräuter selbst. Die Rezepte in diesem Buch holen die essbaren Blüten vor den Vorhang und zeigen, wie vielseitig diese in der Küche einsetzbar sind. Das Buch bietet aber nicht nur einfach Rezepte sondern auch vieles Wissenswertes rund um alle Kräuter von A wie Anis-Ysop bis Z wie Zitronenmelisse. Besonders anzumerken ist, dass es gleich nach der Beschreibung jedes einzelnen Krautes mit den dazu passenden Rezepten weitergeht. So findet man hier alle möglichen Rezeptideen von herzhaft bis süß. Die Rezepte sind alle eher rustikal, aber doch modern interpretiert und mit dem gewissen Etwas an Kräuterblüten perfektioniert. So gibt es Rezepte wie Kirschschmarren mit Zitronen Basilikumblüten, scharfes Birnenchutney mit Fenchelblüten, Omlett mit Kapuzinerkresseblüten, Stubenkücken mit Lavendel und Blauschimmeltarte mit Pfeffersalbei und Blüten. Zudem sind die Rezepte alle je nach Jahreszeit geordnet und man findet zu jedem einzelnen Rezept auch einen Tipp. Dieses Buch ist eine Inspiration für alle, die Köstlichkeiten mit außergewöhnlicher Note lieben und mit allen Sinnen genießen!