Zutaten

1 Pkg. Wojnar´s Heringssalat klassisch {entspricht: 300 g}

Für den Salat:

700 g Kartoffeln

300 g Fisolen/grüne Bohnen

125 g Cherry Tomaten

6 – 8 Radieschen {je nach Größe}

½ Bund Petersilie

150 g altbackenes Weißbrot

2 EL Olivenöl

Für das Dressing:

1 Zehe Knoblauch

2 EL Apfelessig

4 EL Olivenöl

1 EL milder Senf

2 EL Zitronensaft

Kräutersalz & Pfeffer


Ohne Heringsschmaus ist der Fasching nicht aus – Heringssalat mit Kartoffeln


Als traditionelles Fischessen wird mit dem Heringsschmaus der Fasching beendet. Jedes Jahr ein kleines Highlight zum Beginn der Fastenzeit – unser Heringssalat mit Kartoffeln und Fisolen. Dabei ist der cremige Fisch-Salat nicht nur zur Faschingsfeier ein beliebter Klassiker. Ob als Snack für zwischendurch oder auf’s Brot. Wir sind f{r}isch verliebt – cremiger Heringssalat. #3c2396dd

WOJNAR’S klassischer Heringssalat ist neben Faschingsklassiker, Snack und Brotaufstrich, außerdem das ideale Kraftpaket für die kalte Jahreszeit. Denn randvoll mit Mineralstoffen und Spurenelementen gilt der Hering als besonders gut für ein starkes Immunsystem. Und wenn er dann noch so schmackhaft daherkommt, wie in Form dieser herzhaften Delikatesse, dann greifen wir umso lieber zu.

Aber kurz zurück zum traditionellen Heringsschmaus zu Beginn der Fastenzeit. Warum, wieso, weshalb eigentlich? Dass es schmeckt, davon sind wir längst überzeugt aber woher kommt dieser Brauch eigentlich? Wir wissen, die Fastenzeit ist dazu da, auf geliebtes zu verzichten. Und da früher der Konsum von rohem Fleisch als Verzichtsritual bekannt war, entwickelte sich aus diesem heraus die Tradition des Heringsschmauses. Damals als Arme-Leute-Essen bekannt, weil der saure Fisch sehr günstig war – Heringssalat, eine österreichischer Klassiker der bei uns gerne auch unter dem Jahr auf den Teller darf.