Brrr… so lange hat sich der Winter hinter einem kuscheligen Spätherbstwetter und einer riesigen Portion Sonnenstrahlen versteckt. Jetzt hat er uns dafür aber im wahrsten Sinne des Wortes eiskalt erwischt. Eine dicke Schneedecke hat sich über den Garten gelegt, wir waren sogar zum ersten Mal Schlitten fahren und ohne Haube oder Handschuhe das Haus zu verlassen ist im Moment eher weniger ratsam. Winter eben. Wer sich jetzt nicht gemütlich vor einen Ofen kuscheln kann der muss für Wärme von innen sorgen und das geht am besten mit wärmenden Wintergetränken. Morgen ist Feiertag und das heißt dann auch schon mal zwei After-Work Drinks ohne schlechtes Gewissen oder? 😉

Weil wir heuer schon fleißig Hot Drinks wie hausgemachten Glühwein, Apfelpunsch und Smore´s Hot Chocolate geschlürft haben musste mal eine Alternative her und die lautet: Hot Aperol. Ich habe das schon mal vor Jahren in Lech am Arlberg getrunken und dann wieder total vergessen. Letztens bin ich beim Schlittenfahren auf die Idee gekommen.

So geht der Hot Aperol:

Zutaten (für 1 Portion)

100 ml fruchtiger Weißwein

50 ml Orangensaft

ein Schuss Mangosaft (optional)

30 ml Aperol

Zubereitung:

Alle Zutaten in einen Topf geben und erhitzen. Das Getränk heiß servieren.

.s. cookingCatrin