Ausblick und „Flug“


Rund 40 Minuten dauert das Mittagessen über Wien in drei Gängen in rund 50 Metern Höhe. Hochgezogen wird man mit einem Kran der während des luftigen Aufenthalts immer wieder etwas dreht sodass man einen Rundum Ausblick genießen kann. An Board sorgten italienische Köche für unser leibliches Wohl. Im Preis inbegriffen sind antialkohtolische Getränke, Mineralwasser und Wein. Die Zeit in der Luft vergeht im wahrsten Sinne des Wortes wie im Flug. Leider viel zu schnell, sodass wir nach dem schmackhaften drei Gänge Menü wieder in Richtung Boden unterwegs sind. Für alle die schwindelfrei sind ein gelungenes kulinarisches Erlebnis in der Luft, dass als einmalig empfehlen kann. Tipp: wirklich nur für Schwindelfreie Personen empfehlenswert. Mutige können ihre Sitze  nach hinten klappen und den Ausblick in den Himmel genießen. Ich bin zwar gerne in der Luft, dass musste für mich aber nicht sein.

 


Unser Mittagsmenü:


Das war unser Menü beim Lunch in the Sky im Wiener Prater | Mittagessen über Wien in drei Gängen:

Begrüßt wird man mit einem Glas Sekt ca. eine Stunde vor dem „Abflug“. Ist dieses ausgetrunken gibt man seine Sachen ab und genießt noch in Ruhe bevor es mit den Sicherheitsvorkehrungen in Richtung luftige Höhen geht. Diese sind allerdings sehr einfach gehalten und drehen sich mehr um grundlegende Fragen zu Höhenangst und Schwindelfreiheit. Dann geht es auch schon los. In der Luft wird uns direkt ein Glas Weißwein eingeschenkt bevor sich die italienischen Chefs vorstellen. Sie werden heute für uns in der Luft kochen. A

Muschelnudeln | Aubergine | Büffelmozzarella |Tomatensauce | Parmesanschaum

Hat mir sehr gut geschmeckt: ein schöner Gang der sogar in luftiger Höhe warm am Teller landete.
****
Rinderfilet | Kartoffel | grüne Erbsen | Kaffee | roter Chili
****

Kleiner Minuspunkt: das vegetarische Menü muss sehr lange vorab bestellt werden und kann nicht an Board geordert werden. Die Chefin hat sich bemüht mir eine Veggie Variante aus Beilagen zu machen, diese war gut. Hier wäre es schön am Boden gefragt zu werden. Die klassische Variante hat allerdings wirklich gut ausgesehen.

Den süßen Abschluss bildete ein Mascarpone-Mousse | Kakao-Crumble | Millefoglie | Himbeere. Sehr gute Kombination: Frucht trifft Schokolade, cremige Mousse und Himbeeren.


Lunch mit Adrenalin-Kick


Du liebst Essen – und du liebst den Adrenalin-Kick? Dann bist du hier genau richtig – denn gemeinsam mit Jollydays einen Lunch in the Sky kannst du einen supertollen Lunch in the Sky genießen.

Jollydays gibt es bereits seit 2003 und ist der erste Erlebnis-Anbieter im deutschsprachigen Raum. Das Unternehmen ist Österreichs Nr. 1 Portal für Erlebnisse. Aus über 6.000 Erlebnissen – vom romantischen Candle Light Dinner bis zum adrenalinreichen Indoor Skydiving – ist für jeden etwas dabei.


Mittagessen „with a view“


Das „Dinner in the Sky®“-Restaurant in Wien ist weltweit bekannt. In über 40 Ländern wird das Gourmet-Erlebnis veranstaltet – von Juni bis September 2018 in Wien. 22 leidenschaftliche „Esser“ können dabei am Dinner Table Platz nehmen – und das mehrmals am Tag. Das Gourmet-Restaurant wird mit einem Kran 50 Meter hoch in die Luft gezogen – freischwebend genießt man dann sein Dinner über den Dächer von Wien. Aber nicht nur Dinner, sondern auch Brunch, Lunch, Cocktails oder ein Glas Wein. Das war unser Lunch in the Sky gemeinsam mit den Gewinnern im Wiener Prater. Das Dinner in the Sky Team kommt aus Estland und macht in über 40 europäischen Ländern Halt. Aktuell stehen Kran und Restaurant-Plattform bis September im Wiener Prater.