Wenn Babys ganz klein sind hat das meiner Meinung nach einige Vorteile. Erstens lassen sich sich immer und bereitwillig auf Kuschelaktionen von Mama oder Papa ein, zweitens sind sie mindestens 7 Stunden untertags im Schlafmodus (man selbst auch, okay ;)) und drittens können sie noch nichts herräumen. Ja genau – vor allem um letzteren Punkt kennen alle Mamis nur zu gut. Natürlich ist es auch schön wenn die kleinen Zwerge heranwachsen. Spätestens wenn die Kleinen dann aktiv spielen sieht das Wohnzimmer aus wie ein Schlachtfeld. Als würde es nicht schon reichen, dass sich in unseren vier Wänden im gewohnten Foodblogger Modus Türme von Geschirr neben Vintage Küchengeräten und Tonnen von Tischtüchern anhäufen. Sind die Zwerge dann erst mal mobil reicht das Spielzeug-Chaos vom Wohnzimmer, übers Kinderzimmern, das Vorhaus und Co. oder in anderen Worten ins ganze Haus. Zudem reicht es den Kleinen nicht in einer Spieleecke zu bleiben, sondern besonders die Flecken die am besten kinderfreie Zone sind werden schnellstmöglich okkupiert. Bei uns ist das dann das Büro. Klar dort sind ja auch der Drucker der so schön blinkt wenn man drauf drückt, die vielen (verbotenen) Kabel und spannenden Laden mit dem Papier, dass sich so schön zerreißen lässt. Zum Glück sind das meist so unwichtige Dinge wie Verträge oder Vorlagen.. 😉 Aber gut, dass ist eine andere Geschichte.

SCHÜSCHU System

Eigentlich war ich ja beim Spielzeugchaos, dass nebenbei schnell mal zum lebensgefährlichen Stolperstein werden kann (Stichwort: Spielzeugautos …). Genau für dieses Chaos hat ein junges Augsburger Unternehmen eine gescheite Lösung entwickelt und sich ein cleveres Aufbewahrungssystem ausgedacht, dass gleichzeitig auch ein praktisches Spielgerät ist. Das dieses von einer zweifachen Mama erfunden wurde braucht jetzt nicht eigens dazugesagt werden oder ;).  Selbstverständlich kommt das so genannte SCHÜSCHU Spielesystem aus umweltfreundlichem und recyclebarem Kunststoff daher, ist in Deutschland produziert und baut auf einer Grundbox auf die um beliebige Erweiterungmodelle ergänzt werden kann. Damit verwandelt sich die Box in verschiedene Objekte die es zum Teil schon gibt oder an deren Gestaltung gerade gearbeitet wird. Tiere wie ein Oktopus, Elefant, Pferd und andere, Autos oder sogar eine Schaukel und Schiffe sind in Planung.

All-copy

Weil das junge Unternehmen dringend Startkapital braucht läuft derzeit die Crowdfunding Kampagne auf Kickstarter. Das einfache aber sehr durchdachte Konzept beruht darauf, dass die kreativen, motorischen und kognitiven Fähigkeiten der Kids gefördert werden und diese zum Aufräumen motiviert werden sollen. Vor allem letzteres finde ich besonders symphytisch. Darüberhinaus gibt´s ein ganzes, mit der Box verbundenes Programm (App, eigene Animationsserie und vielem mehr). Wer die Ideen jetzt auch so lässig findet wie ich (und auch gerne möchte, dass die Kids schon ab dem Mini-Zwergen-Alter aufräumen lernen) darf sich gerne an der Crowdfunding Kampagne beteiligen damit das praktische Spiel- & Aufbewahrungsystem auch baldigst System in viele Kinder- & Spielezimmer bringt.

Hard Fact´s:

  • Geeignet für Kinder von 1,5 bis 8 Jahren
  • Grundbox 32cm x 38cm x 58cm (BxHxL)
  • Gewicht: 2,9 kg
  • 100% recyclebar
  • BPA-frei
  • Robust, haltbar, hohe Sicherheit für Kinder
  • 100 % produziert in Deutschland
  • Umweltfreundlich verpackt
  • Recyclingprogramm für alte SCHÜSCHU Boxen
  • Umfangreiche SCHÜSCHU WORLD Features

.s. cookingCatrin