Zutaten

9 Eier {Größe L}

250 g Zuckerersatz

300 g Kokosöl | alternativ Butter

220 g dunkle Schokolade

600 g frisch geriebene Walnüsse, Nüsse gemischt

1 Pkg. Backpulver

Für die Creme:

150 g dunkle Schokolade {+ 70 % Kakaoanteil}

1000  g Mascarpone {fettreduziert}

Einige Tropfen Süßungsmittel

Zur Garnitur:

50 ml Granatapfelsaft

½ Granatapfel


zucker- und glutenfrei – Paleo Schokotorte


Sieht verboten aus und schmeckt auch so. Ist aber selbst im zuckerfreien Januar erlaubt. Unsere Paleo Schokotorte gleicht zwar einer echten Kalorienbombe, kommt aber ganz ohne Zucker und Gluten aus. Dafür aber mit ganz viel fein geriebenen Nüssen, Zuckerersatz und Kakao-Schokolade. So schmeckt unsere Schokotorte zwar verführerisch verboten, kann aber mit gutem Gewissen genossen werden!

Warum unsere Paleo-Variante in nichts einer klassischen Schokotorte nachsteht, ist die Art der Zubereitung. Wir reiben die Nüsse ganz frisch, schlagen die Eier gemeinsam mit dem Zuckerersatz minutenlang, und kneten den Teig so lange bis alle Zutaten gleichmäßig miteinander verbunden sind. Gelingen tut uns dies mit unserer Kenwood Küchenmaschine – seit Jahren unsere rechte Hand, wenn es um den perfekten luftigen Kuchenteig geht. Und auch wenn es um Nüsse, Smoothies, Soßen oder Suppen geht – die Kenwood Chef XL Sense übernimmt die Arbeit {sieht dabei auch noch richtig gut aus} und wir können uns ganz auf das Abschmecken konzentrieren 🙂