Matteo ist ein kleines Reisebaby, das ist hier ja schon bekannt. Seit er sechs Wochen alt ist düst er mit uns durch Österreich, Italien und den Alpe Adria Raum und begletitet uns auf unseren kulinarischen Entdeckungsreisen. Wer noch kein Kind hat für den sind Reisen meist relativ unkompliziert. Wir gehören ja zur Sorte der Menschen die sich im Urlaub und auf diversen Kurztrips richtig gerne verwöhnen lassen und vor allem braucht man an nicht allzu viel denken möchten. Im Sommer reichen ein paar Kleider, Flip Flops, Sonnenbrille und Bikinis. Mit einem Baby sieht die Welt etwas anders aus. Im Winter schleppst du dann kofferweise warme Kleidung, Frotteestrampler und Skioveralls durch die Gegend, von der Grundausstattung mit Kinderwagen und Co. (die uns auch mit unserem wirklich geräumigen Kombi (Mazda 6 Sport) und dem großen Kofferraum öfter mal an die räumlichen Grenzen bringen,  möchte ich gar nicht sprechen. Im Sommer hingegen ist Kleidung (okay du brauchst auch noch viel aber es geht) nicht so das Thema, sondern hier zählen andere Faktoren. Spätestens wenn du dein Baby auf der Autobahn füttern musst (weil ein 5 Stunden Trip einfach hungrig macht) und das Wasser in der Thermosflasche brennend heiß ist wirst du wissen was ich meine. Mit einem Baby ist viel Organisation gefordert. Auch hier empfehle ich eine Flasche kaltes Wasser mit einer einer Kühltasche (wie dieser hier -> unsere Sommer Must Haves). Unser Liebling das Vöslauer Baby Mineralwasser. Abgefüllt in der praktischen 750 ml Flasche steht es immer griffbereit um in Sekundenschnelle zu werden. Durch die hohen Sicherheitsstandards von Vöslauer beim Abfüllen des Wassers sind alle Sorten ohne Sprudel perfekt für die Säuglingsnahrung geeignet und sehr gut verträglich.

Damit lassen sich Brei, Babytee oder Babynahrung schnell und unkompliziert unterwegs anrühren. Schmeckt natürlich auch pur als Durstlöscher an heißen Tagen. Mit den süßen Figuren und ihren lustigen Namen (Glubschi, Flossa, Locki, Blubba) dient die Flasche auch schon mal als Spielzeug und lässt sich im leeren Zustand mit Kieselsteinen befüllt auch in eine Erstazrassel verwandeln. Größere Kids können die süßen Tiere als Sticker von der Flasche abziehen.

Im Sommer bei großer Hitze ist außerdem einer der wichtigsten Faktoren die ständige Versorgung des Babys mit Flüssigkeit. Wir haben es auf unserer letzten Reise nach Südtirol bemerkt. Die 40 Grad Marke war erreicht und wir alle dehydriert. Mein Tipp: Vöslauer Baby Wasser ist muss nicht mehr abgekocht werden und ist damit eines der hilfreichsten Gadgets mit dem Baby on Tour. Unser Sixpack den wir immer im Auto mithaben hat auch uns Eltern schon ein paar Mal vorm Verdursten auf einer langen Hin- oder Heimfahrt gerettet.

Tipps für´s Reisen mit Baby:

1. Kinderbett, Wasserkocher und Babyaustattung vorreservieren. Auch Hotels die keine Kinderhotels sind, sind eigentlich immer bestens ausgestattet und bereiten das Zimmer für das Baby dann liebevoll vor.

2. Babynahrung & Co. die ganze Packung mitnehmen (oder vor Ort kaufen wenn möglich). Für die Touren untertags kannst du dir die richtigen Portionen immer wieder in eine kleine Box abfüllen und mitnehmen. Heißes Wasser kannst du dir perfekt vom Teekocher vom Frühstücksbuffet nehmen. Offen stehen lassen bis es fast die richtige Trinktemperatur hat (oder zumindest während ihr beim Frühstück seid).

3. Mindestens 3 Flaschen mitnehmen, so kann eine mit Tee, eine für Milch verwendet werden und ihr habt immer eine frisch gewaschene im Hotelzimmer die in der Zwischenzeit getrocknet ist.

4. Windeln mit mitnehmen die sich auch unterwegs schnell und unkompliziert wecheseln lassen. zB: Pampers Baby Dry  Vor allem unterwegs muss wickeln schnell und unkompliziert gehen. Mit den Pampers Baby Dry geht´s ruck zuck. Egal ob im Auto beim schnellen Windelwechseln oder falls das Kind schon stehen kann: die Höschenwindel ist flux umgezogen und erleichtert damit vor allem auf Reisen die Hygiene. Die Suche nach einem Wickeltisch hat damit ein Ende. Die Windeln lassen sich wie ein Unterhöschen an und ausziehen und auch schnell und unkompliziert entsorgen.

5. Nie ohne Wasser das Haus verlassen, egal ob zum Abkühlen vom Flascherl, zum Anrühren von Brei oder als Durstlöscher. Mein Tipp: Vöslauer Baby. Gibt´s im praktischen 6er Tray für Touren und in der 750  ml Leichtflasche für Unterwegs.

6. Immer eine Decke mitnehmen. Sie dient als Schattenspender, Spielwiese und am Abend auch als  Schutz für´s gemütliche Schläfchen im Kinderwagen damit die Eltern entspannt essen können.

7. Pass nicht vergessen! Wer mit dem Kleinkind oder Baby ins Ausland will braucht einen Pass.

8. Nicht stressen lassen. Weint das Baby im Hotel beim Essen und alle starren auf euch. Nicht nervös werden denn das merkt das Baby und wird noch unruhiger. Lieber fragen ob man den Platz wechseln darf oder das Dessert in einem ruhigen Rahmen in der Sitzecke an der Bar außerhalb etc. einnehmen kann. Das Hotelpersonal hilft fast immer sehr gerne und meist reicht es schon nicht mehr das Gefühl zu haben die anderen Gäste zu stören. Dabei ist ein wendiger, faltaberer Kinderwagen von großem Vorteil. Wir sind am liebsten mit unserem Stokke X-Plory unterwegs und das bald auch auf der #stokkeonthego Tour durch Europa. Unter diesem Link -> STOKKE ON THE GO könnt ihr bald unsere Touren sehen und euch auch bewerben.

9. Im gewohnten Ryhtmus bleiben, so gibt´s am wenigsten Stress. Isst das Baby immer um Acht dann auch im gewohnten Rhytmus bleiben und nicht um 7 füttern weil es praktischer ist. Man kann bei jedem Dinner eine Pause einlegen und das Baby füttern.

10. Beim Spielzeug darauf achten, dass andere Gäste nicht gestört werden. Eine Rassel oder ein auf Knopfruck lautstark singender Clown kann das Baby faszinieren gleichermaßen aber andere Gäste enorm stören. Lieber an Stoffbücher oder ruhige Spielzeuge denken.

.s. cookingCatrin

Gewinnspiel Reisen mit Baby

GEWINNSPIEL

Du willst einen Monatsvorrat Pampers gewinnen: So geht`s:

1. Matteos World auf facebook liken (optional aber sehr gewünscht 😉 & den Beitrag teilen

2. Hier im Blog unter diesem Beitrag mit Kommentar verraten wohin ihr am liebsten unterwegs seid. Bitte mit Namen oder Mailadresse – (bleibt natürlich geheim) damit ich euch verständigen kann.

An der Verlosung nehmen alle Kommentare teil, die bis zum 15. Oktober 2015 um 23:59 Uhr unter dem Posting eingereicht werden und Matteos World mit “Gefällt mir” markiert haben. Wer das schon vorher getan hat kann selbstverständlich auch gewinnen. Nach dem Ende des Gewinnspiels lose ich die Gewinner aus, benachrichtige euch per E-Mail und erfrage dabei eure Postadresse, an die ich im Anschluss die Gewinne verschicke. Teilnehmen können Personen mit einer österreichischen und deutschen Anschrift. Alle persönlichen Daten benutze ich nur für die Durchführung des Gewinnspiels und gebe sie nicht weiter. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Viel Glück!