Zutaten:

200 g Natusweet Kristalle 1:1 Süße

4 Eier

Mark einer Vanilleschote

3 EL Sonnenblumenöl

50 ml Buttermilch

Eine Prise Salz

160 g Mehl

½ Pkg. Backpulver

330 g Rhabarber {gefroren} | optional: 200-250 g frischer Rhabarber

5 EL Natusweet Kristalle 1|1 Süße

½ TL Zimt

Für das Rhabarberpüree:

200 g Rhabarber

50 g Natusweet Kristalle 1:1 Süße

1 Prise Zimt

Mark einer Vanilleschote


Gesunde Versuchung – Rhabarberkuchen Zuckerfrei


Vielseitig, gesund, schmeckt wie Obst ist aber keines – na, wer erratet es? Richtig, heute dreht sich alles um den Rhabarber. Vielseitig einsetzbar, hat Rhabarber von jetzt bis Ende Juni Saison und wir, als echte Liebhaber des süß-säuerlichen Steingemüses, versuchen diese Vielfalt so gut es geht auszunutzen. Heute bleibt es bei uns ganz klassisch und wir servieren saftigen Rhabarberkuchen mit cremigen Rhabarberpüree. Und damit wir diesen auch in der Fastenzeit ganz ohne schlechtem Gewissen genießen können, gibts bei uns die zuckerfreie Variante des Klassikers.

Wir greifen zu einer Zuckeralternative natürlichen Ursprungs – natusweet Kristalle. natusweet Kristalle eignen sich ideal zum Kochen, Backen und Verfeinern. Sie ersetzen den Zucker 1:1. Daher kann natusweet unkompliziert in jedes Rezept eingebaut werden. Wenn zuckerfrei so einfach geht, darf es für uns ruhig mal ein Kuchenstück sein! Für alle Rhabarberfans – unser Rhabarberkuchen zuckerfrei.

{Marmor-Tortenplatte gefunden bei purevelvet.at}