Zutaten

Für die Falafel

225 g Kichererbsen {vorgegart}

1/2 altbackene Semmel, alternativ 1 Scheibe Toastbrot {altbacken}

1/2 Bund Petersilie

1 große Zwiebel

2 Zehen Knoblauch

Saft einer Zitrone

1/2 TL Kümmel gemahlen

1 TL Koriander gemahlen

Salz & Pfeffer

etwas neutrales Öl zum Frittieren, alternativ zum Braten

für den Salat

1 kleiner Kopf Salat

200 g Feta Käse

200 g Tomatenraritäten

Dressing

5 EL Olivenöl

5 EL weißer Balsamico

1 EL Honig

1 gehäufter TL Senf

Salz und Pfeffer

Für die Beerensalsa

200 g Melonenfleisch {optional gemischt}

250 g Erdbeeren, Schwarzbeeren, Himbeeren & Ribiseln

Saft einer Zitrone

1 Schuss Olivenöl

1 Prise Salz

etwas Vanillemarc

Wir lieben den Sommer. Wenn wir endlich wieder mehr Zeit im Freien verbringen können, sind wir gleich viel besser gelaunt! Und gerade weil wir nicht immer viel Zeit haben, um lange und weit weg in den Urlaub zu fahren, freuen wir uns umso mehr über lange Tage bei unserem Haus am wunderschönen Wörthersee und holen uns somit das Urlaubsfeeling ins Haus. Und dann wird so richtig entspannt: am See schlafen und gechillt in den Tag starten, baden, {ein bisschen arbeiten muss natürlich auch sein ;)} und dann den Abend mit einem gemütlichen Dinner ausklingen lassen. Vor allem das Essen im Freien mit den Liebsten ist etwas Schönes, auf das wir nicht verzichten möchten. Ein entspannendes Dinner am See zu zweit ist für uns das perfekte Ende eines Tages – quasi Candlelight-Dinner im sommerlichen Stil. Dabei möchten wir aber hauptsächlich den Feierabend genießen und nicht lange und aufwändig in der Küche stehen und kochen. Gerade, weil bei uns in der Kuchl eh immer Stress herrscht und wir abgelenkt sind, gibt’s am See ganz entspannt leichtes Essen, das man auch mitnehmen kann. Ich habe zwei ganz easy Rezepte für ein Dinner am See kreiert, mit denen noch immer viiiiel Zeit zum Entspannen bleibt…

Es ist kein Geheimnis, dass im Sommer zu einem guten Abendessen für uns ganz klar auch ein feines Glas Wein {oder zwei…} gehört. 😉 Dabei wird – neben dem Geschmack natürlich – vor allem auf Qualität geachtet. Carletto ist zwar eigentlich Rotwein-Liebhaber, im Sommer darf es aber auch {vor allem für mich} ein leichtes, erfrischendes Glas Weißwein sein. Die Weinregion DOCa ist weltweit bekannt und hat mit fast 600 Weingütern ein umfassendes Angebot an allerlei Weinsorten zu bieten. Aber – ist Rioja nicht „nur“ ein Rotwein? Nein, denn was viele glauben, stimmt so nicht. Die Weingüter in Nordspanien produzieren neben Rotwein auch weißen und Rosé-Wein in verschiedenen Rebsorten.

Unser Dinner besteht aus Hauptgang und easy Dessert – denn wir wollen es simpel und ohne großen Aufwand, aber dennoch schmackhaft, halten. Zum Hauptgang servieren wir leichte Falafel auf sommerlichem Salat. Die kann man super daheim vorbereiten und dann zum See mitnehmen und mit einem frischen Sommer-Salat aufpeppen. Dazu passt hervorragend der Martínez Lacuesta Rioja Bianco. Mit seinem fruchtigen Aroma passt der Wein perfekt zu einem leichten Sommersalat. Frisch und geschmackvoll zeigt sich der Weißwein mit herber und leicht zitrischer Note.

Als Dessert gibt’s eine Beerensalsa – denn es muss ja nicht immer schwer und schokoladig sein. Mit einem leichten und fruchtigen Dessert lassen wir den Abend schön ausklingen und genießen dazu einen Rioja Rosé. Der eher trockene, aber sehr saftige und frische Rosé passt perfekt zum Obstsalat – nicht zuletzt dank seiner Aromen von Kirschblüte, Rhabarber und Erdbeere.

Genug geredet, lest selbst, wir ihr euer Essen für den See ganz einfach zubereiten könnt…