{Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit dem Hi Beach Club und spiegelt unsere ehrliche Meinung wieder.}


Captain – mein Captain!

Say Hi zum coolsten Beach Club des Landes!


Urlaub zu Hause. „Beach Clubbing“ und vor allem „ab an den See“ lautet die Urlaubsdevise 2020. Heuer spielt sich der Urlaub im eigenen Land ab. So schön es zu Hause {am See} ist, aber irgendwann brauchen wir auch mal Abwechslung. Nach Tirol, dem längeren Abstecher ins Salzkammergut und damit nach Salzburg und Oberösterreich, stand die Steiermark nach wie vor auf der To-Do-Liste. Daher wurde es höchste Zeit. Ein Abstecher nach Graz bzw. in die Nähe davon stand am Plan. Und das mit wirklich gutem Grund. Denn die Hi-Bar, die ultralässige Bar, die ich letztes Jahr mittels Gastrokonzept und Kartengestaltung begleiten durfte hat expandiert. Es ging ab an den Beach, denn auch der Captain braucht mal Urlaub – Hi Beach Club.


Ort des Geschehens – die Grazer Copacabana


Die Copacabana ist ein lässiger Badeteich im Süden von Graz. Ein Erholungsraum für die Grazer Bewohner und definitiv der perfekte Platz für den Hi-Beach-Club. Gewohnt cool zeigt sich die Hi-Bar-Crew in knappen Shorts, lässigem Beach-Ambiente und hält was sie verspricht. Das Konzept „unkompliziert, aber gut“ wird auch hier gelebt. Unter dem Motto „Relax on Deck“ lädt der lässige Beach-Club mit zugehörigem Restaurant zum Afterwork gleichermaßen wie zum Badetag, zum schnellen Spritzer oder zum Mini-Urlaub vor Ort. Willkommen sind Familien, die sich eine der Liegebetten schnappen genauso wie Freundesrunden, die im Liegestuhl bei einer Shisha chillen wollen. Der Hi-Beach-Club liegt direkt am Wasser, bietet eine ultragroße Beachclub- und Badefläche und am Wochenende spielt der hauseigene DJ live.


Ibiza Feeling inklusive


Ultralässig und sehr fair: Das Organics Sunbed kostet 100 Euro Mindestkonsumation und damit keine Miete Extra. Wer einen Liegestuhl nimmt zahlt 10 Euro und  bekommt aber einen 7 Euro-Getränkegutschein. So macht Beachclubben Spaß. Die fairen Preise und lässigen Konzepte gehen natürlich auf der Speisekarte und auch bei den coolen Drinks weiter. Ob Klassiker wie Aperol Sprizz, spritzige Beerendrinks oder feine Mixcocktails – hier kann man heiße Sommertage ideal ausklingen lassen. Unser Favorit – der lässige „Signature-Wein“ des Hauses: Rosé in der Hi Beach Club-Edition vom Weingut Strauss aus der Südsteiermark. Den haben wir uns dann auch mit Chef und Betreiber, Hannes Steiner schmecken lassen. Dass unsere Outfits „Matchy-Match“ waren war übrigens purer Zufall. Denn Hannes konnte ja nicht wissen, dass ich mich im farbenfrohen Outfit mit lässigem Midi-Rock in Rot von Grüner.at zeigen werde. Die wunderbare neue Eigenmarke des Traditionsmodehauses mit dem gleichnamigen Gründungsjahr 1868 ist perfekt für den Sommer am See und genussvolle Tage im Beachclub. Ergänzt wird der luftige Rock {ein bisschen fühle ich mich wie Prinzessin Diana} um einen leichten, weißen Strickpulli. Und bitte niemals ohne Hut {lässiger Safarihut in hellbraun – alles von Grüner.at}. Für das gemeinsame Dinner später werfe ich mich noch in die passenden Sneakers – ohne Schnick Schnack klar, zeitlos und einfach traditionell wunderbar wie man es vom Haus Grüner seit fünf Generationen kennt.


Best Dressed im Hi Beach Club


Dirndl im Beachclub – no no. Wenn auch ich mal am See bin {eh sehr oft, aber eben nicht so oft in so unkomplizierten Beach Clubs, die einfach Spaß machen, dann muss lässige Beachware her. Vor dem Dinner ist nach dem Sonnenbad und das nahmen wir im coolen Beach-Outfit ein. Danke dem Captain, der mich sofort in einen Hammer Streifensuit aká Hi Beach Club-Badeanzug hüllte, war ich schwimmtauglich ausgestattet. Gibt es übrigens für Damen, Herren {in der Variante Badeshorts} und sogar Kids und auch als Bikini-Variante. Den Rest trugen meine lässigen 1868er Teile vom Grüner Modehaus bei. Der Hut stand mir gut – gebe ich selbst zu – so konnte ich mich auch nicht entscheiden und musste „the big one“ also den Riesenhut genauso mitnehmen wie die lässige Safari-Variante, mit passender Tasche versteht sich.


Lieblingsteil


Supervariabel, luftig leicht, ein angenehmes Tragegefühl und in sommerlichen Farben verfügbar: das leichte Hemdblusenkleid MARI. Das kann man luftig überwerfen oder ich habe es mit einem Gürtel als lässiges Beachkleid getragen. Abends wird es mit ein paar Accessoires zum lässigen Urlaubs- oder Ausgehkleid.

Mehr lässige IT-Pieces und die gesamte, neue Kollektion findest du unter: www.grüner.at

Damit bin ich jetzt auch schon beim Dinner gelandet, obwohl wir ja eigentlich gerade erst am Beginn der Mini-Auszeit an der Copacabana waren.


Tiefenentspannt im Hi Beach Club


Wir haben uns eines der Day Beds geschnappt und eine ordentlich Runde entspannt während wir uns eine hausgemachte Bowle „Sangria Cava“ gegönnt haben. Diese wird vor Ort aufgegossen und spritzig mit Prosecco verfeinert. Wie immer braucht es nicht viel, schon gar keine komplizierte Speisekarte um feines Beach-Food zu bekommen. Lässige Sommerklassiker kommen auf den Tisch. Fingerfood, wie Pizza und sommerliches Hühner-Curry schmecken genauso herrlich wie Salate mit Putenstreifen. Oder meine Lieblingsvariante – das klassische Badestrand-Essen in Form von Pommes, stilecht klassisch oder in der Süßkartoffel-Variante. Und für mich bitte gerne auch spicy Frühlingsrollen zum Dippen nach dem Sprung in das kühle Nass.


Kulinarisch verwöhnt!


Am Wochenende wird die Karte bunt: hier wird dann zur „Notta Italiana“ unter dem Motto „Tutto bene“ oder zum Sushi Abend geladen und Brunch gibt´s Sonntags sowieso. Jetzt stellt sich nur eine Frage – warum seid ihr in Graz und wann bitte eröffnet ein Hi Beach Club endlich bei uns? Im Hi Beach Club gilt: After-Work-Feeling pur oder Chill Out deluxe. Hier ist Baden, Essen, Feiern und genießen gleichermaßen möglich.


Apropos Essen – Eat like a captain!


Auf der Speisekarte stehen viele, viele Klassiker die satt oder Spaß machen: Alm Bullen Burger, klassische Calamari fritti, dazu Knoblauch Focaccia, Ceasar Salat, wahlweise mit Garnelen oder Huhn. Neben dem Ceacar Salat lässt sich auch die Focaccia mit Hendl oder Garnelen verfeinern.

Dessert: statt schweren Desserts am Beach gibt’s lieber ¼ Wassermelone – zur Erfrischung und für den Beachbody.

Jetzt aber genug vom Beach-Body, denn wir sind längst in den Genussmodus übergegangen.

Der Hi Beach Club hat bei Schönwetter täglich von 10.00 bis 23.00 Uhr geöffnet. Aufgrund der großen Beliebtheit des Captains und seiner Crew empfehlen wir aber dringend um Reservierung im Restaurant.


Unser Fazit – Hi Beach Club


Unbedingt hingehen wer in der Nähe ist oder einen Tag in Graz verbringen möchte. Ein Beach Club ohne Schicki Micki dafür mit ganz vielen Lässigkeit, herrlich, steirischen Getränken {wenn man an der Weinquelle sitzt} und Goodvibes deluxe. Das einzige Problem ist jetzt: “Hannes, dein Beach Club ist trotzdem am falschen See… 😉 Wir sehen uns hoffentlich bald wieder!“

Mehr Infos: www.say-hi.at

 


WIN WIN WIN


Lust auf ein wenig Ibiza-Feeling? Mache mit und gewinne eine stylisches Hi Beach Bar-Strand-Outfit.

Perfekt ausgestattet für deinen nächsten Strand-, Beach Bar oder Seebesuch. Mit Strandtasche, Badetuch und Badeschlapfen im lässigen Hi Beach Bar – Look – so funktioniert`s:

Kommentiere den Beitrag und verrate uns, mit wem du am liebsten im Hi Beach Club chillen und dir die Sonnen auf den Bauch scheinen lassen würdest!

Teilnahmeschluss ist der 16. August 2020 um 12:00 Uhr

Teilnehmen dürfen alle Beachboys und Girls aus Österreich, die sich über ein lässigen Beach-Outfit freuen würden! Der Rechtsweg ist ausgeschlossen!

Die von den Teilnehmern bei der Gewinnspielteilnahme angegebenen personenbezogenen Daten (Name, Anrede, E-Mail-Adresse und die Antworten der Teilnehmer) werden von uns für die Durchführung des Gewinnspiels verarbeitet. Die Teilnehmer melden sich außerdem zum Newsletter von cookingCatrin an. Die Auslosung erfolgt per Random Generator, die Teilnehmer werden schriftlich verständigt.

Die Daten der Gewinner (Name, Anrede, E-Mail-Adresse, Antworten, Gewinn und Korrespondenz) werden von uns zum Zweck der Gewinnspielabwicklung sowie zu Dokumentations- und Beweiszwecken verarbeitet.

Sofern Sie uns dazu bei der Gewinnspielteilnahme Ihre Zustimmung erteilt haben, können wir überdies den Namen und die Mailadresse für den cookingCatrin Newsletter eintragen.