Zutaten

für die Handschnitzerl

500 g Hühnerfilets

150 g Mehl

200 g Land-Leben Dinkelbrösel

4 Eier

4 EL Olivenöl

Salz & Pfeffer

für den Gurken-Sauerrahmdip

1 kleine Gartengurke

1 – 2 Zehen Knoblauch {je nach Geschmack}

Kräutersalz und Pfeffer

125 g Sauerrahm

100 g cremiger Frischkäse {natur}

2 EL Olivenöl

1 Prise Paprikapulver

nach Wunsch: Chilipulver

für das Rote Rüben Pesto:

1 kleine rote Rübe

2 Zehen Knoblauch

4 EL Haselnüsse {gerieben und geröstet}

50 g Parmesan

50 ml Olivenöl

Saft einer halben Zitrone

Salz und Pfeffer

nach Wunsch: etwas Chilipulver

 

In der österreichischen bzw. Wiener Küche gibt es wahrscheinlich kein „wienerischeres“ Gericht als das Wiener Schnitzerl. Zur Herkunft und Entstehung des Schnitzerls gibt es  zahlreiche Legenden. In seiner traditionellen Variante ist das Schnitzerl aus Kalbfleisch und wird in Schmalz goldbraun gebacken. Wir haben wieder einen Klassiker lässiger, moderner und leichter interpretiert und zeigen euch eine Schnitzerl Variante aus Hühnerfleisch und statt frittiert wird unser Schnitzerl mit etwas Olivenöl beträufelt und im Ofen gebacken. In einer kleinen, handlichen Größe und nicht flach geklopft bleiben die Schnitzerl saftig und schmecken der ganzen Familie!