Zutaten

Butter & Brösel für die Form

100 g Vollmilch-Schokolade

250 g Butter

5 Eier {Gr.M}

175 g Zucker

400 g Mehl

150 g weißer Mohn

1 Pkg. Packpulver

8 EL Milch

1 Espresso aus der JURA E8

100 g Schokoladenglasur


Saftiger Schoko-Genuss – Schoko Mohn Gugelhupf


Da werden Kinderheitserinnerungen wach. Saftiger Gugelhupf kam bei uns fast wöchentlich auf den Tisch. Ob zu Kaffee und Kuchen, als Nachspeise mit cremiger Schlagsahne oder zum Frühstück. So ein Gugelhupf macht schon was her! Und dabei wird er auch nie langweilig. Immer wieder neu interpretiert schmeckt uns der einfache Rührkuchen ganz klassisch als Marmorkuchen, aber auch mit Beeren verfeinert, mit Joghurt, Eierlikör, Lebkuchengewürz oder überhaupt pikant als Jausengugelhupf. Gerne auch mit einer feinen Karamellnote. Die bekommt unser Schoko Mohn Gugelhupf heute dank der Geheimzutat Kaffee. Eine feine Tasse Espresso, frisch gebrüht aus der JURA E8 –  für feinstes Karamellaroma.


Kaffee – für feinstes Karamellaroma


Schon mal mit frischem Kaffee gebacken? Harmoniert besonders gut mit Schoko und Mohn und verleiht dabei eine zarte Karamellnote. Kein Wunder, dass wir beim Backen gerne zu Kaffee als geheime Zutat greifen. Und wenn selbst die Italiener auf den revolutionierten Kaffeegenuss aus dem Kaffeevollautomaten, der JURA E8 schwören, kann es nur schmecken. Der Spitzen-Vollautomat setzt dabei ein Statement für Vielfalt und Abwechslungsreichtum. Vollmundig aromatische Kaffeeklassiker und dank der Profi-Feinschaumdüse G2 mit zartem Milchschaum verfeinerte Trendspezialitäten wie Latte Macchiato, Flat White und Capuccino gelingen mit einer einzigen Berührung des TFT-Displays.

Hier entlang zu mehr Backideen mit Kaffee. 

Und für wen es auch gerne mehr herrlicher Kaffee sein darf, der serviert den Kuchen mit einem iced Kaffee. Dafür einen Verlängerten oder doppelten Espresso aus der JURA E8 auf Eiswürfeln servieren. Kaffee und Kuchen ganz nach dem Motto: heiße Sommetage.