Passend zum heutigen Regenwetter draußen gibt´s für euch einen kleinen Rückblick auf einen sehr netten Tag letzte Woche in Salzburg mit TV Koch Oliver Hoffinger. Gemeinsam mit den Salzburger Bloggerinnen Anna (besser bekannt als Schlabola.at) und Sonja (Gingerinthebasement.at) haben wir in der ehemaligen Panzerhalle ein dreigängiges Menü gezaubert und dem Sternekoch ordentlich eingeheitzt. 😉 Nein Scherz beiseite ich kenne Oliver ja schon seit einigen Jahren von der TV Show „Der Ring kocht„, die ich damals mit Helmut Österreicher gewonnen habe. So hab ich mich natürlich besonders gefreut Oliver nach 7!!! Jahren wieder zu treffen. Besonders sympathisch an ihm ist seine unkomplizierter Zugang zum Thema Kochen und Essen. So wie ich liebt er unkomplizierte Gerichte die schnell gemacht sind um am Teller viel hermachen.

Gemeinsam haben wir dann neben viel Spaß ein dreigängiges Frühlingsmenü gezaubert, wobei jeder von uns Gastköchinnen mit Oliver für einen Gang zuständig war. Los ging´s mit einem Wildkräuter Spargelsalat mit einer fruchtig-scharfen Orangensauce und knusprigen Speckchips aus dem Ofen.

Sonja und Oliver haben einen Saibling mit Wildbrokkoli, violetten Erdäpfel und einer scharfen Koriander-Zwiebel-Salsa gezaubert – mein persönlicher Lieblingsgang.

Wer sich jetzt fragt ob ich nur faul daneben gestanden und gegessen habe, den darf ich beruhigen – denn ich habe dann mit Oliver das Dessert gezaubert. War irgendwie klar dass ich wieder für die Süßspiese zuständig bin 😉 So hab ich mit Oliver einen Schokokuchen gebacken der es in sich hatte … also alles bis auf Mehl 😉 Aber lest selbst hier im Rezept.

Rezept für den „Low Carb“ 😉 High sugar & high fat Kuchen a lá Oliver Hoffinger.

Zutaten:

250 g Butter

250 g Schokolade

5 Eier

300 g Beeren (gefroren)

2 EL Zucker

einige frische Beeren (zum Garnieren)

Zubereitung:

Die Schokolade mit der Butter schmelzen. Ist die Masse geschmolzen, dann die Eier in die Masse einrühren. In eine Backform geben oder und im vorgeheizten Ofen bei 175° Grad für ca. 30 Minuten backen. Nadelprobe machen.

Den Schokoladenkuchen in Stücke schneiden oder mit einem Glas runde Formen ausstechen. Mit gesalzenem Karamell (so gut!!!) und reichlich eingekochten Beeren abschmecken. Mit frischen Beeren garnieren.

Hier geht´s zu den Bericht über den Bericht über den Kochworkshop von elektrabregenz.