Zutaten

Für den Strudelteig:

400 g Mehl

Etwas Salz

2 gehäufte TL Zucker

200 ml Wasser

4 – 5 EL Sonnenblumen | Rapsöl

125 g Butter

Für die Füllung:

5 Äpfel | alternativ Pfirsiche

200 g Gelierzucker 1:1

2 starke Espressi aus der Jura Maschine

Etwas Zimt


Grundrezept für Sfogliatelle – herrliches italienisches Strudelgebäck


Das perfekte italienische Frühstück! Wunderbar italienisch, dazu gehört ein süßes Gebäck und ein herrlicher Espresso. Kaffee bitte mit einer ordentlichen Crema! Und vor allem in Italien steht ein guter Kaffee das ganz oben auf der Liste. Die Italiener sind verwöhnt – die Espressi Bars liefern Ihnen besten, röstfrischen Kaffee. Nun gut – wie aber nun daheim zu so einem feinen Koffeinkick mit der tollen Crema kommen?

Wir haben, nicht nur aber auch, bei unserem letzten Südtirol Trip geplauscht und sind darauf gekommen, dass außer den Italienern nur JURA Kaffee mit dieser Crema schafft. Die Jura Kaffeevollautomaten, wie die ENA 8, haben eine eigene „Barrista“ Einstellung und schaffen damit den dichten, goldbraunen – wunderbar cremigen Schaum auf dem Espresso. Eine ideale Zusammensetzung aus Proteinen, Ölen und Zucker im Kaffee schafft das perfekte Espresso Aroma, dass bei keinem italienischen Frühstück fehlen darf.

So gönnen wir uns in der #CUCINACATARINA einen wunderbaren, starken Kaffeekick aus der Jura Maschine und liefern dazu ein italienisches Frühstücksklassiker-Rezept: Sfogliatelle – ein süßes italienisches Frühstücksgebäck gefüllt mit einer hausgemachten Apfel-Kaffee-Marmelade.