Zutaten

300 g Couscous

400 ml Gemüsebrühe

1 kleine Zwiebel

250 g Feta Käse

1 Gurke

2 Zitronen

1/2 Hand Minzblätter

6 EL Olivenöl

5 EL Aceto Balsamico Bianco

Salz und Pfeffer

Sie sind gesund, sie sind lecker und sie sind unglaublich vielseitig: Salate. Der neue Trend unter den Salaten kommt im Glas daher und nennt sich „Shaking Salad“. Wir möchten euch heute ein ganz tolles Kochbuch zu diesem Thema vorstellen: „Shaking Salad“ von Karin Stöttinger. Und wir haben uns auch mit der Autorin höchstpersönlich getroffen, um sie dazu ein bisschen auszufragen. 😉

Shake, shake, shake… So lautet das Motto dieses Buches. Denn die Salate von Karin Stöttinger sind alle im Glas angerichtet. Und eines kann ich schon vorweg sagen: wer Salate liebt, der wird auch dieses Buch lieben! Salate eignen ja gerade jetzt für die Frühlingszeit super, denn sie sind schnell zubereitet, vielfältig und schmecken einfach total frisch und lecker. Und die Vorstellung, dass man Salat nur als Vorspeise essen kann, haben wir schon längst über Bord geworfen! Denn im Kochbuch gibt es Salate für jeden Gang und Geschmack Vegetarisch, Vegan, Fisch, Fleisch und Süss. Hier ist also garantiert für jeden etwas dabei! Aber wer hätte gedacht, das man so viele Zutaten in ein Glas packen kann? Besonders lecker klingen zum Beispiel der Maroni-Spinat-Salat oder der Gambas-Ananas-Salat mit Stangensellerie. Für alle Süssen gibt’s zum Beispiel einen frischen Erdbeer-Spargel-Salat, einen exotischen Obstsalat oder ein Orangen-Couscous mit Joghurt. Aber auch deftigere Varianten sind im Buch enthalten, wie zum Beispiel der Austrian Classics im traditionellen Bierkrug – sieht super aus! Wir sind ja sowieso schon große Salat-Liebhaber, daher möchten wir am Liebsten jedes der Rezepte von „Shaking Salat“ sofort ausprobieren. Das Buch bleibt also vor allem jetzt im Frühling und Sommer definitiv in unserem Kochbuchregal! 😉

Anlässlich des Buches haben wir Karin höchstpersönlich zum Interview gebeten. Lest hier selbst hinein:

Woher kommt die Idee für das Buch?

Ich war im südlichsten Spanien in einem Surfcamp um Wellenreiten zu lernen. Dort hat uns öfters der Koch mit Salat in Gläsern zum Lunch  überrascht, da er nie wusste, wann wir aus den Wellen steigen. Diese Idee hab ich aufgenommen und zuhause Salate mit ins Büro genommen. Meine Kolleginnen waren so begeistert, dass schon bald die Idee zu einem Kochbuch da war.

Welches ist dein Lieblings-Salat-Rezept?

Der Wassermelonensalat mit Schafskäse, Frühlingswiebeln und viel Pfefferminze. Herrlich erfrischend im Sommer!

Woher holst du dir die Inspirationen?

Ich rede gerne mit Freunden, surfe im Internet oder schlendere über Streetfoodmärkte.

Worauf legst du besonders Wert bei den Salaten?

Auf saisonale und regionale Produkte, kombiniert mit einem tollen Dressing.

<Du bist ja auch Mami –  kann Salat auch etwas für die Kleinen sein?

Mein Sohn trinkt sogar das Dressing aus der leeren Schüssel aus. Ich glaube, das Geheimnis liegt darin, das Dressing nicht zu sauer zu machen und auch einmal Früchte mit zu pürieren.

Wieviel Gläser besitzt du? ;))

Mhhhh, das ist eine schwere Frage. Mein Mann würde sagen 100, ich würde sagen um die 30.

Was ist (abgesehen vom Salat) dein liebstes Essen?

So ziemlich alles aus der thailändischen Küche. Schnell, frisch und geschmacksintensiv von den Aromen.

Auch bei uns am Blog gibt’s Ideen für Salate im Glas. Wie wäre es zum Beispiel mit einem frischen Couscous Salat mit Gurken, Zitronen und Feta?