Dieser Beitrag enthält Werbung.


Ab ins Grüne!


Es sind Sommerferien {zumindest für die Kids} – das bedeutet: ab ins Grüne, ab in die Natur! Damit den Kindern in den Ferien nicht langweilig wird, haben wir besonders im Sommer viele tolle Aktivitäten geplant. Ganz weit oben auf unserer Liste stand eine Radtour mit den Kids in Richtung Park – mit kleinen Snacks für unterwegs natürlich. Also schnell die Picknicktasche gepackt und losgeradelt! Wir verschwenden aber nicht viel Zeit in der Küche, sondern genießen lieber das schöne Sommerwetter und nützen die Zeit im Grünen. Für die Kids packen wir frische Nussschnecken von Ölz Meisterbäcker ein. Unser Top Tip für Unterwegs! Die Nussschneckerln sind der ideale Snack to Go, wenn man mal selbst keine Lust zu backen hat und es schnell gehen muss. Die Nussschnecken können frisch vernascht werden eignet sich aber genauso gut zum Einfrieren. Einzeln verpackt sind die Schneckerln ideal portioniert und schmecken Groß und Klein.

Gesagt, getan: wir haben unsere Tasche mit Nussschnecken und vielen weiteren Snacks gefüllt, unsere Fahrräder {gefunden bei Radhaus.at} geschnappt und sind losgedüst in Richtung Park. Zum Glück hat das Wetter dieses Mal mitgespielt.


Unsere TOP TEN Ferien-Activities


  1. Picknick im Grünen

Der Klassiker! Bei Schönwetter gibt es für uns nix enstpannteres als ein Picknick mit der Familie im Grünen. Mit leichten Snacks und Speisen {wie Salaten im Glas, kalten Suppen oder gesunden Muffins und Müsliriegeln sowie unseren kleine Ölz Meisterbäcker Nussschnecken} lässt sich ein schöner Picknicktag in der Natur verbringen.

  1. Wanderungen

Wenn man in Kärnten wohnt, kommt man am Wandern fast nicht vorbei! Wandertage mit der Familie sind eine schöne {und sportliche} Freizeitaktivität in den Sommerferien.

  1. Rad-Tour

Ob eine ausgedehntere Tour {zum Beispiel um den See} oder ein kurzer Radtrip in den Park, Radfahren geht immer und macht nicht nur den Kleinen großen Spaß.

  1. Eis machen mit den Kids

Kinder lieben Eis, das wissen wir. Grund genug, selbst die Eismaschine anzuwerfen, wenn man eine hat. Ist aber auch gar nicht nötig, denn es gibt viele Rezepte, die ohne Eismaschine machbar sind. Zum Beispiel frische Mango Chia Popsicles – sind gesünder als Milcheis und die Kinder werden sie lieben!

  1. Regenwetter-Gaude

Wenn der Sommer mal wieder Pause macht, dann heißt es: Gummistiefel und Regenjacke an und ab ins Nass und in die Pfützen gehüpft!

  1. Camping im Garten

Outdoor-Abenteuer im eigenen Garten! Warum nicht den Garten als Campingplatz nützen und eine Nacht im Zelt verbringen? Ein Abenteuer für Große und Klein!

  1. Kreativtag

Malen, basteln, spielen – bei Regenwetter kann ein kreativer Tag im Haus verbracht werden, an dem die Kinder ganz tief in die Bastelkiste greifen dürfen.

  1. Sommerfest

Ob als Einstimmung in den Sommer oder als Sommer-“Goodbye“-Party. Freunde einladen und ein großes Kinder-Sommerfest samt {aufblasbarem} Pool, Snackbar und toller Sommerdeko veranstalten!

  1. Regenwetter: Gemeinsames Kochen

Ein Klassiker, der oft in Vergessenheit gerät: gemeinsames Kochen. Hier dürfen auch die Kleinsten schon in der Küche mithelfen und zu ganz großen „Koch-Helden“ werden. Rezepte wie die klassischen Wiener Schnitzerln sind ein tolles Familiengericht und die Kinder können hier super mithelfen.

  1. Kinderflohmarkt

Last but not least – auf einen Kinderflohmarkt gehen! So lässt sich Taschengeld verdienen und Spaß macht es auch! Ein weiteres Plus: so kann man ganz einfach alte Sachen {Spielzeug, Filme, CD’s etc.} loswerden und nebenbei das Taschengeld aufbessern.

Mit diesen Tipps wünschen wir euch einen schönen {Familien-} Sommer im Grünen!