Bis dato war ich in meinem Leben ja noch eher selten mit dem Thema glutenfreie Ernährung konfrontiert. In letzter Zeit häufen sich aber die Gespräche mit Freunden und Bekannten zu dieser Thematik und es kommen immer öfter Anfragen ob ich auch glutenfreie Rezepte habe. Somit musste ich mir mal wirklich Gedanken machen mit welchen Problematiken glutenintollerante Genießer konfrontiert sind. Vor allem Mehlspeisen und Gebäck sind Dinge auf die Allergiker meist verzichten müssen. Damit hatte ich mir in den Kopf gesetzt einen glutenfreien Kuchen zu backen und bin nach kurzer Suche auf glutenfreien Mehle gestoßen. Da gibt´s Backprodukte genauso wie auch fertige Kekse. Passend zur Jahreszeit hab ich mir ein Rezept für einen glutenfreien Speklatiuskuchen überlegt der alle Stückerln spielt. Knuspriger Mürbteig, weihnachtliche Füllung und ein cremiges Topping. Aber lest und vor allem backt selbst.

Nur eine Sache blieb offen und zwar was macht man als Allergiker unterwegs? Da kann eine Reise dann schon mal unfreiwillig zur Diät werden. Nach kurzer Recherche hab ich aber auch die Lösung dafür im Netz für alle glutenfree people gefunden. Mit der GlutenfreeRoads App gibt´s auf Knopfdruck über 53.000 Locations wie Restaurants, Hotels oder auch Verkaufsstellen. Mit einer GPS Ortung ist damit der nächste glutenfreie Spot auf Knopfdruck mit vielen Zusatzhinweisen und Tipps verfügbar. Damit sind auch Allergiker nun mit höchstem Genuss auf Reisen.

Hier gibt´s nun aber wie versprochen mein Rezept für glutenfreien Spekulatiuskuchen mit Zimttopping:

Zutaten (für den Boden)

4 EL Zucker

100 g Butter (kalt in Stücken)

1 Ei (Größe L)

170 g glutenfreies Mehl (z.B. Kuchen und Kekse Mehl von Schär)

Für die obere Schicht

1 Pkg. Spekulatius Schär (entspricht 150 g)

100 ml Schlagobers

ein Schuss Milch

100 ml Kondensmilch

150 g glutenfreies Mehl (z.B. Kuchen und Keks Mehl von Schär)

1 Ei

150 g Butter

4 EL Agavendicksirup

Zum Garnieren

100 ml Schlagobers

1/4 TL Zimt & 1 EL Staubzucker zum Garnieren

5 – 6 glutenfreier Spekulatius von Schär zum Garnieren

Zubereitung:

Backofen auf 175° Grad vorheizen. Aus der kalten Butter, dem Mehl, Ei und dem Zucker einen Mürbteig kneten. Eine Springform mit 20 cm Durchmesser mit Backpapier belegen. Den Teig gleichmäßig darauf verteilen (es braucht kein Rand angedrückt werden, wer mag kann das aber tun). Kühl stellen. Für die Spekulatiusschicht die Spekulatius zerbröseln, mit einem Schuss Milch, der Kondensmilch, dem Schlagobers, Ei  verrühren. Die geschmolzenen Butter unterrühren und mit Agavensirup süßen. Die Masse auf dem Mürbteig verteilen und diesen im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad für eine Stunde und 10 Minuten backen. Mit einer Nadel probieren. Schlagobers mit 1/4 TL Zimt und Staubzucker aufschlagen. Den Spekulatiuskuchen mit Spekulatiuskeksen und Schlagobers toppen.

Tipp: Zum Zerbröseln der Spekulatius diese in ein Plastiksackerl füllen und mit dem Teigroller zerkleinern

.s. cookingCatrin