Zutaten

125 g Rama Original

80 g Zucker

1 Pkg. Vanillezucker

240 g Vollkornmehl

1/2 TL Backpulver

80 g gemahlene Nüsse

1 Zitrone

140 ml Milch

Etwas flüssige Rama Original für die Form

Staubzucker


Süßes Osterlamm – ein Klassiker am Ostertisch


Süß als Tischdeko und herrlich luftig im Geschmack darf das Osterlamm am Ostertisch auf keinen Fall fehlen. Denn was wäre eine Osterfest ohne süßes Osterlamm? Bei uns schon seit Kindertagen Tradition, freue ich mich jedes Jahr auf das gemeinsam Backen mit der Familie.

Traditionell und ebenfalls ein echter Klassiker in Omas Backstube ist Rama Original. Köstlicher Geschmack, natürliche Zutaten und gleichzeitig die ideale Partnerin fürs Kochen, Backen und Streichen. Die Rama Original enthält hochwertiges Rapsöl und dadurch die essenziellen Fettsäuren Omega-3 und Omega-6. Auch die wichtigen Vitamine A und D sind Bestandteil der verbesserten Formel von Rama Original. Dabei bleibt die traditionell gewohnte perfekte Qualität und optimale Einsatzfähigkeit vollends erhalten und macht unser süßes Lämmchen so verführerisch zart.

Das Osterlamm ist eine ganz besondere Nascherei zu Ostern auf die wir uns alle ganz besonders nach der Fastenzeit freuen. Den Rührkuchen, eines der traditionsreichsten Ostergebäcken, backen wir in einer Lammform und bestreuen ihn mit Puderzucker. Was vor lauter Genuss oder vergessen wird, ist dass das Lamm an Ostern auch einen geschichtlichen Hintergrund hat. Das Lamm soll an die Opferung von Christi Leben zur Vergebung der menschlichen Sünden erinnern. Außerdem war das Weizenmehl anno dazumal noch sehr teuer, weswegen es ganz besonderen Festen – wie eben Ostern – vorbehalten war. Und bis heute hat es seinen besonderen Zauber am hübsch gedeckten Ostertisch nicht verloren.