Zutaten

Für den Teig:

250 g Dinkelmehl // alternativ Weizenmehl

230 ml Wasser

1/4 TL Salz

2 TL Olivenöl

Für den Belag:

100g Sauerrahm

1 große rote Zwiebel

Salz und Pfeffer

1 Dose Vier Diamanten Thunfisch in Olivenöl 

2 Fäuste Rucola

Wir lieben Flammkuchen! Der „Kuchen“ aus dünnem, knusprigen Teig kann nach Belieben belegt werden und ist im Handumdrehen zubereitet. Die Variante mit Speck und Zwiebeln ist schon bekannt, wir haben uns auf die Suche nach etwas Neuem gemacht. Wie ihr ja wisst, esse ich kein Fleisch – Fisch aber umso lieber! Fisch ist nicht nur sehr gesund, sondern kann auch in vielerlei Varianten zubereitet werden. Wir haben einen Flammkuchen mit Thunfisch zubereitet, der mit Zutaten auskommt, die man eigentlich immer zuhause hat: Mehl, Zwiebeln, Sauerrahm und Thunfisch – das sind die Basis-Zutaten unseres Flammkuchens, der so zu einem tollen Gericht für Spontan-Feiern wird, wenn sich wieder unerwarteter Besuch ankündigt oder als Blitzrezept dient, wenn der Magen knurrt. Für unsere Variante des Flammkuchens haben wir besten, fangfrischen Vier Diamanten Thunfisch mit Olivenöl verwendet. Der Thunfisch ist schon mit hochwertigem Olivenöl mariniert und dadurch besonders intensiv im Geschmack, so spart man sich zusätzliches Würzen des Flammkuchens. Die Kombination von Thunfisch und Olivenöl schmeckt nach Sommer und kann besonders gut zu einem leichten Sommersalat serviert werden.

Aufgrund seiner besonders hochwertigen, internationalen Standards entsprechenden Fangmethoden – denn der Thunfisch wurde delphinschonend gefangen und nachhaltig gefischt – kann der Vier Diamanten Thunfisch ganz ohne schlechtes Gewissen, dafür mit Appetit genossen werden. Strengste Güteklasse und eine gleichbleibend hohe Qualität kann nur in den eigenen, beziehungsweise selbst zertifizierten und anerkannten Fabriken kontrolliert werden. So zieht sich der hohe Qualitätsanspruch von Vier Diamanten durch alle Produktionsstufen, von Einkaufsrichtlinien bis zu Produktinnovationen. Damit werden Produkte geschaffen, die der ganzen Familie schmecken und ökologisch nachhaltig genossen werden können.