Latte Art

Sei dein eigener Barista!


Wir haben den Profi zum Interview gebeten und zeigen euch wie man richtig Kaffee zubereitet. Dabei dreht sich aber alles um viel mehr als um klassichen Kaffee, denn zusammen mit JURA Österreich und der Staatsmeister-Barista, Tamara Nadolph zeigen wir wie einfach man sich den Frühstücks- oder Sonntagskaffee in den eigenen vier Wänden ganz besonders schön serviert. Und zum Tunken als feines Kaffee-Kleingebäck servieren wir Schoko Nuss Cookies.

Knusprig feine Cookie-Balls aus Kakao-Haferflockenteig mit Zimt, Vanille und einer Tasse bestem Espresso frisch aus dem JURA Kaffeevollautomaten E8 Piano White verfeinert. Das ideale Kaffee-Kleingebäck zum Tunken. Perfekt in Kombi zum feinen Kaffee-Aroma.

Wir stellen vor! Kaffeekünstlerin und dreifache Staatsmeisterin Tamara Nadolph aus dem sonnigen Süden, genauer gesagt aus Villach in Kärnten. Wir haben sie in die Kuchl eingeladen, wo sie mit uns kreative Kaffeekreationen zaubert und in die Geheimnisse von „Latte Art“, also dem kunstvolle Anrichten von Milch und Milchschaum einweiht.


Latte Art – Tipps & Tricks


Tamara ist von Beruf Barista. Das Wort kommt aus dem italienischen und steht für Theker bzw. Kaffeebarkeeper. Der Begriff hat sich heute aber auf Kaffeespezialisten ausgeweitet, die sich rein mit der „hohen Kunst des Kaffees“ beschäftigen.


Grundtipps für die Latte Art


  • Einen starken Espresso zubereiten {je nach Tasse einen doppelten Espresso verwenden}
  • Die Crema macht es aus: eine starke Crema, für die JURA unter den Kaffeevollautomaten bekannt ist, ist die Basis für eine gelungene Latte Art.
  • Zügig arbeiten: Kaffee zubereiten und sofort weiterverarbeiten.

Der Milchschaum


Basis für einen Cappuccino & Caffè Latte ist immer ein frisch gebrühter Espresso. Die Crema wird mit der Milch eingegossen {= cremeartige Milch}. Dadurch entsteht das gewünschte Muster.

  • Ein standfester Milchschaum ist die Basis für gelungene Kunstwerke am Kaffee
  • Entweder einen klassischen Milchschäumer verwenden oder mit dem JURA Hot & Cold Milchschäumer die Milch auf die gewünschte Temperatur schäumen, kurz abkühlen lassen und in ein Milchkännchen mit spitzer Ausgussnase gießen. Der Milchschaum verändert seinen Geschmack beim Erhitzen. Dabei liegt die ideale Temperatur zwischen 60 °C und 70 °C. Je feinporiger und cremiger der Schaum, desto schöner das Ergebnis.
  • Den Kaffee bereiten und mit der richtigen Gießtechnik die gewünschte Form „eingießen.“

Barista Tamara empfiehlt: Milch mit einer feineren Eiweißstruktur {dazu zählen „länger frisch Milchsorten“}. Achtung keine H-Milch verwenden. Sie ist weder geschmacklich, noch im Hinblick auf die Struktur geeignet.

  • Ein besonders feinporiger Milchschaum ohne Blasen führt zum schönsten „Latte Art“ Ergebnis.
  • Vegane Milchalternativen, die gut schäumen sind: Hafermilch & Sojamilch

Nicht nur mit Milchschaum lässt sich toller Kaffee zaubern, sondern auch Schokoladensirup ist ein gutes Hilfsmittel. Dafür auf dem Milchschaum eine Schnecke ziehen und einen spinnenförmiges Muster darauf arrangieren.


Trend: Kaffee Cocktails


Besonders im Trend liegen Kaffeekreationen mit Spirituosen – wie unser Iced Irish Kaffee Cocktail. Mischungen wie Kaffee und Gin sowie geeiste Kaffeespezialitäten aus kalter Milch in in der Barista-Szene ebenfalls total angesagt.

Bei Kaffee darf was schmeckt und gefällt – in Österreich wird ja gerne noch um 20.00 Uhr abends ein Caffé Latte geschlürft während in Italien ein Cappuccino nach 11.00 Uhr bereits als ein Fauxpas gilt.

Mehr Kaffeekreationen hier….