Zutaten

Für den Nudelteig:

1 kg Mehl

5 Eier {Größe M}

Etwas Salz

250 ml rote Rüben Saft

3 – 4 EL Olivenöl

Für die Fülle: 

1 große | alternativ 2 Zwiebel

2 – 3 Karotten

1 – 2 Zucchini {je nach Größe}

1 Stange Lauch

Kräutersalz und Pfeffer

2 EL Olivenöl

100 g Feta

200 g Frischkäse

3 EL Kürbiskernöl

100 g Tomaten

1 EL Olivenöl

Für die Garnitur:

100 g Feta

Reichlich Parmesan

Reichlich frische Kräuter


Tolle Knolle – Rote Rüben Ravioli


Die Rote Rübe, oder wie man die tolle Knolle bei uns in Österreich gerne nennt, Rohna, verleiht unseren Rote Rüben Ravioli nicht nur eine sensationelle Farbe. Als echter Hingucker am Teller ist sie zudem gesund und blutreinigend.

Mit der Zuckerrübe und dem Mangold verwandt kam die Knolle mit den Römern zu uns nach Mitteleuropa. Die Rote Rübe ist, wie der Name schon sagt, für seine gleichmäßig rote Farbe bekannt. Was man als Resultat der Weiterveredelung im 19. und 20. Jahrhundert verbuchen kann.


Made with Love


Ravioli endlich schnell und leicht gemacht. Die normalerweise aufwendige Zubereitung hindert viele daran, die beliebte Pastaart selbst zu machen. Dank dem neuen Kenwood Ravioli Aufsatz für die Küchenmaschinen Chef und kMix sind die gefüllten Teigtaschen jetzt auch von zu Hause im Handumdrehen {oder besser im „Walze-Drehen“} zubereitet. Unser Tipp: Die Ravioli lassen sich ideal einfrischen. Quasi einmal hinterm Herd, mehrmals genießen. Dafür die rohen Ravioli auf einem Blech anfrieren und sie anschließend portioniert fertig frieren.